So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Unser Zwergschnauzer Max hat innerhalb der letzten 3,5 Wochen

Kundenfrage

Unser Zwergschnauzer Max hat innerhalb der letzten 3,5 Wochen ein Blutohr. Er ist 2 mal punktiert worden. Nach der letzten Punktion war das Blutohr nach kaum einen Tag wieder da. Was müssen wier tun?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.
Guten Tag,

ein sog. Othämatom ist auf unterschiedliche Weise behandelbar:
- mehrfache Punktion mit Installation eines Medikamentes, welches das Nachlaufen verzögert
- OP mit der Verteilung des Druckes durch viele kleine Einzelhefte auf die gesamte Ohrmuschel
- Eröffnen mit einem einzigen Schnitt und zuheilen lassen

Welche Methode angewendet wird entspricht der Schwere des Hämatomes und der Höhe.Je tiefer es in Richtung des Gehörganges geht, umso wichtiger ist die Behandlung, weil es den Gehörgang ansonsten fast verschließen könnte.
geht es nicht sehr tief und ist die Schwellung nicht allzu groß, würde ich noch ein- oder zweimal punktieren lassen. Verbleibt ein Rest Blut, wird dieser irgendwann organnisiert, da nicht alles Blut in die gefäße abtransportiert werden kann, und die Ohrmuschel wird krumpelig. Dies schadet dem Ohr jedoch nicht, es sieht nur nicht sehr schön aus.
Ist die Schwellung stark und den Hund irritiert es ganz ofensichtlich stark, sollte eine der beiden OP-Methoden angewendet werden. Jeder Tierarzt hat da seine Lieblingsmethode - ein besser oder schlechter gibt es da nicht wirklich.

Was ebenfalls hilft ist die orale Gabe von Arnica D6 3xtgl. (5-8 Globuli oder 1 Tablette) und das zweimal täglich Einreiben mit rezeptfreier Traumeelsalbe. dadurch verteilt sich das Blut besser und wird etwas schneller abtransportiert.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 4 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, bzw. neutral oder positiv zu bewerten, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde