So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16165
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

französische Bulldogge, jetzt 12 Wochen alt, mit 8 wochen gekauft,

Kundenfrage

französische Bulldogge, jetzt 12 Wochen alt, mit 8 wochen gekauft, nach anstrengung, beim fressen manchmal auch einfach so, plötzlich stilles regungsloses sitzen, dann umfallen
für wenige sekunden, dann langsame erholung, mehrfach auch nach dem umfallen auf die seite kopf nach hinten und jämmerliches schreien,kramfen dabei nicht beobachtet, was ist das, was können wir tun?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,
Dies kann verschiedene Ursachen haben.
Ein neurologisches Problem ist möglich, aber auch zb eine staupe Infektion.
Was hat der Tierarzt alles untersucht?
Gruß Corina morasch
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
,sind das möglicherweise nicht eher Erscheinungen aus den französischen bulldoggen typische anatomische besonderheiten heraus in sehr ausgeprägter Form?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,
Danke für ihre Antwort.

Es ist möglich, dass das neurologische Problem auf die sogenannten keilwirbel zurückzuführen ist. In diesem Fall entstehen durch Feststellungen in der Wirbelsäule Belastung auf das ruckenmark, welche zu den Störungen führen. Das typische Alter für die ersten Symptome wäre 6-8 Monate, was bei ihnen aber noch nicht vorliegt. Ich würde dies aber dringend per röntgen untersuchen lassen. Je früher man es genau feststellt, desto besser kann man behandeln. Leider sind die aussichten schwer vorauszusehen. Wenn sich der verdacht bestätigt, muss leider eine op erfolgen, sonst werden die Symptome immer schlimmer werden.
Achten sie aktuell erstmal darauf, das keine heftigen spielbewegungen, wie Drohungen und Sprünge gemacht werden, um Wirbelsäule zu entlasten.
Gruß Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde