So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16580
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo. Unsere Schäferhündin reagiert stark allergisch auf Hausstaubmilben,

Kundenfrage

Hallo. Unsere Schäferhündin reagiert stark allergisch auf Hausstaubmilben, das hat ein Bluttest ergeben und auch iihr Körper ist voll mit roten Pusteln und stark schuppig. Vom Juckreiz ganz zu schweigen. Momentan bekommt sie Prednisolon gegen den Juckreuz. Wir haben jetzt extra neue Allergiker Kissen und Bezüge für ihre Liegeplätze gekauft. Was kann man noch machen ?
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Momo und Jörg...
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

sehr gut hilft auch bei einer Allergie gegen Hausstaubmilben ein spot on Präparat gegen Milben wie stronghold oder advocate,welches man allerdings um eine gute wirkung zu erzielen alle 2-3 Wochen erneut auftragen sollte.Sollte dies keinen sehr guten Erfolg bringen wäre dann eventuell ratsam Atopica von der Firma Novartis zu geben,dabei handelt es sich um Tabletten,welche tgl geben werden müßen,diese aber egeringere nebenwirkungen haben wie Cortison und oft sehr gut wirken.Manchmal kann man dann sogar die dosis senken oder die tabletten nur jeden 2.tag verabreichen.Das baden schadet zwar hilft aber auch als alleinge Therapie nicht.Es ist sehr gut Allergikerkissen etc zu verwenden,nur Hausstaubmilben sind leider ier vorhanden egal wie gut sie reinigen etc,daher würde ich es zunächst mit den spot on Präparat und bei geringen Erflg es mit Atopica versuchen.Zur Unterstützung können sie auch noch Omega 3 und 6 fettsäuren geben,diese unterstützen den Haut-und haarstoffwechseln,enthalten in öl,bei Hunden am besten einen Schuß Rapsöl über das futter geben.Hömopathisch können siehierfür Sulfur d6 globuli 3xtgl 8-10 Globuli geben über 14 tage und dann 1xtgl weitergeben,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.da dabei häufig auch ein schwaches Immunsystem mitverantwortlich ist könnte man auch zur Unterstützung des Immunsystems z.B. Echinacea d6 globuli 3xtgl 8-10 Stück wie Sulfur geben oder auch einen Imuninducer wie Zylexis welcher vom Tierarzt 2x im Abstand von 2 Tagen und je nach bedarf dann nach 1 Woche wiederholen. Diese Maßnahmen wirken allerdings nur unterstützend,zu empfehlen wie gesagt die genannten Spot on Präparate und Atopica.Oft hilft auch zusätzlich noch ein allergieker Futter wie z.B. z/d von Hills oder auch einmal versuchsweise eine Eliminierungsdiät wobei man über 4-6 Wochen ausschließlich Pferde-oder Wildfleisch mit Kartoffeln füttert ,bessert es sich dann deutlich kann man eine Komponenete davon ersetzen z.B. Rind gegen Pferd und dies dannwiederum über 4-6 Wochen ausschließlich füttern usw,verschlechtert es sich bei einer Komponenete dies wieder absetzten.Oft kann solch eine Diät bei Vorliegen einer Allergie diese damit sehr gut verringern und so zu einer Besserung beitragen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Jetzt können wir erstmal einige Sachen ausprobieren und hoffen das es unserer Momo hilft.


MfG Momo und Jörg

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,
Es freut mich wenn ich ihnen helfen konnte. Freue mich über eine positive Bewertung.
Danke im voraus ,
Gruß ,
Corina morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin