So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Unsere Labrador (16Monate/30kg) hat heute morgen einen halben

Kundenfrage

Unsere Labrador (16Monate/30kg) hat heute morgen einen halben Maiskolben und auch Teile vom Strunk gefressen, sicherlich nicht im Ganzen! Nach dem Spaziergang hat er sein Futter bekommen und ca. 30 min später hat er alles erbrochen und dann schnell wieder aufgefressen. Ich habe ihm jetzt noch Sauerkraut gegeben und jetzt ruht er sich aus. Muss ich zum Tierarzt oder kann ich abwarten und beobachten wie es ihm weitergeht?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

der Mais sollte weitgehend unverdaut hinten wieder erscheinen. da es sich um Futtermais handelt, bleibt dieser hart und ist kaum verdaubar.
Das Erbrechen und anschließende Auffressen spricht schon für eine starke Reizung der Magenschleimhaut. Mit dem zusätzlich noch gegebenen Sauerkraut hat er jetzt erst einmal einiges zu verdauen. Sie sollten ihn bis morgen nüchtern lassen, nur Tee anbieten und danach über einige Tage Schokost geben.

Als Diätnahrung eignen sich:
- Reis (lange gekocht)
- Hüttenkäse
- mageres, helles Fleisch
- Haferschleim (ohne Milch)



Bei Bauchschmerzen und gegen Erbrechen können Sie Nux vomica D6 geben (3xtgl. 5 Globuli oder eine zerdrückte Tablette, evtl. mit etwas Flüssigkeit vermischt nüchtern direkt in's Maul )



Macht der Hund keinen auffälligen Eindruck, brauchen Sie keinen Tierarzt aufzusuchen. Wichtig ist, daß morgen Verdauung herauskommt und er nicht weiterhin häufiger erbricht.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, bzw. neutral oder positiv zu bewerten, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke