So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16628
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo habe mir vor einer Woche einen einjährigen Bullterrier

Kundenfrage

Hallo habe mir vor einer Woche einen einjährigen Bullterrier zugelegt. Meinproblem ist das er extrem ängstlich ist. Im Garten toben ist ueberhaupt kein problem aber sobald ich Ihn an die leine nehme und mit ihm spatzieren gehen will klemmt er den Schwanz ein und ruehrt sich keinen meter. Woran kan das liegen und was kan ich dagegen tun? Ausserdem jagt er exessiv seinen Schwanz.

Simona
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Er fühlt sehr wahrscheinlich an der leine sehr unsicher,d.h. sie sollten daran arbeiten das vertrauensverhältnis zu ihnen zu stärken,indem sie ihn an der leine immer motivieren,z.B. lassen sie ihn sitz neben sich mit der leine geben und belohnen sie dies mit einem leckerli.Gehen sie ein paar meter motivieren sie ihn dabei macht er dies bekommt er wieder ein leckerli,anfnags nur kurze strecken zurücklegen und diese dann mit der zeit immer mehr verlängern.Das Rute schnappen ist leider auch meist eine Unart.Beschäftigen sie ihn viel,am esten gehen sie mit ihm zu einer hundeschule woe sie gemeinsam zusammen unter anleitung arbeiten können,eventuell hat er auch Spaß an Agilty oder anderen Hundesprtarten.Dies führt dann oft zur bestättigung und motiviert den Hund und baut esein selbstbewußtsein auf.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Mrasch

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin