So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Mein Hund leidet sehr unter der Trennung von seinem Familienrudel,

Kundenfrage

Mein Hund leidet sehr unter der Trennung von seinem Familienrudel, die leider nötig geworden ist, weil unsere Ehe durch mehrere Ehebrüche meines Mannes gescheitert ist. Wie kann ich dem Hund, ein Elo, also sehr fixiert und ortstreu, diese schwere Zeit erleichtern? Sie wirkt depressiv und antriebsarm und bleibt in ihrem neuen Zuhause nicht allein, was sie in ihrem Alten ohne Probleme konnte. Hermine ist 5 Jahre alt und wohnt jetzt 5 Wochen mit mir in einer neuen Wohnung am selben Ort. Ich kann bis jetzt keine "Besserung" fest stellen.
Bachblüten? Antidepressiva für Hunde?
Vielen Dank
Gaby Hische
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

veile Ablenkung ist für Ihren Hund in dieser schwierigen zeit sicherlich sinnvoll. Da die verbindung offensichtlich nicht im Guten auseinandergegangen ist, merkt der hund natürlich auch Ihre Stimmung, die wiederum Rückwirkungen auf seine eigene hat.

Die Gabe von Bachblüten-rescue-tropfen 4-5xtgl. kann sicherlich schon eine gleichmäßigere Grundstimmung produzieren.
Auf Antidepressiva würde ich nur im äußersten Notfall zurückgreifen. Der Hund braucht vermutlich eine längere Zeit, um die Trennung zu verwinden, zumal Bezugspersonen wegfallen.

Ein DAP-Halsband (Tierarzt oder Internet),welches durch Pheromone beruhigend wirkt, und als Ergänzungsfuttermittel Zylkene (welches über Inhaltsstoffe der Muttermilch der Hündin ausgleichend wirkt), sollten zusätzlich zur verbesserten Grundstimmung beitragen.
Außerdem wäre es gut den Hund möglichst viel geistig zu fordern - z.B. durch Suchspiele o.ä. Dies wirkt oft stärker auslastend als Spaziergänge.
Im Prinzip ist es fast besser, wenn die Söhne, falls diese in der anderen Wohnung mitgewohnt haben, nicht zu Ihnen nach Hause kommen, sondern eher treffen unterwegs stattfinden, weil das Rudel so die Hündin immer wieder verläßt. So findet sie sich weniger schnell in die neue Situation.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.


Sehr geehrte Frau Jahnke,


vielen Dank für Ihre hilfreiche Antwort. Für mich ist es natürlich schwierig, wenn meine Söhne nicht kommen können. Ich werde aber alles andere gern probieren und beherzigen.

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
das verstehe ich gut - aber es wäre ja auch nur ein Faktor. Vielleicht probieren Sie erst einmal die anderen Vorschläge - Sie haben sicher auch einiges zu verkraften. Daran müßen Sie auch denken.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke