So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe einen 13 Jahre alten Schäferhund. Bisher

Beantwortete Frage:

Guten Tag,
ich habe einen 13 Jahre alten Schäferhund. Bisher ging es ihm auch dem Alter entsprechend gut (etwas schwerhörig, und Artrose). Nun das Problem. Seit ca. 4 Tagen kann er keinen Kot absetzen. Er hat zwar den Drang, aber ausser ein paar Tropfen kommt nichts. Ich muss dazu sagen, dass er am Sonntag Knochen gefressen hat. Ich habe ihm heute morgen Schlagsahne zu trinken gegeben aber es tut sich nichts, ausser dass er ziemlich unruhig ist. Was kann ich tun? Sigrid
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

durch die Eindickung des Kotes, welche durch Knochnfüterung entstehen kann, entsteht im schlechtesten Fall ein Darmverschluß. Da nur noch ein paar Tropfen Kot herauspressbar sind, besteht dieser Verdacht.
Man kann einen Versuch machen diese Verstopfung zu lösen - aber es ist bisher ohne Röntgen unbekannt, wieviel Kot im Darm angeschoppt ist und ob somit überhaupt eine Chance besteht diesen Engpass aufzulösen.

Geeignet ist Lactulose-Sirup (rezeptfrei, Apotheke), der anders wirkt als die Lactose in Milch oder Sahne. Das bedeutet, daß Lactulose auch dann wirkt, wenn keine zu Durchfall führende Lactoseintoleranz besteht.
Man kann bis zu 3 x täglich ca. 5 ml oral eingeben.
Der Kot sollte sich dann relativ bald lösen. Oft entstehen durch den Sirup aber auch Blähungen - nämlich dann, wenn der Kot sich zunächst nicht löst.

Wenn Bojan in den letzten Tagen relativ normal gefressen hat, dann ist jetzt eine größere Kotmenge vorhanden. Sie können es mit Lactulose erst einmal mit 2 Gaben heute mittag und heute abend versuchen.
Der Hund hat jetzt bereits Bauchschmerzen - daher die Unruhe.
Zusätzlich wäre ein Darmeinlauf gut, damit sich auch aus dieser Richtung etwas lösen kann. Dafür wäre ein Tierarztbesuch angeraten, weil es in der Apothke nur Mikroklist gibt (kleiner Einlauf), der für einen großen Hund eher nicht ausreicht. Sie könnten aber 3 Mikroklist zunächst verwenden.

Allerspätestens morgen früh sollten Sie zum Tierarzt gehen, wenn sich nichts rührt. Bitte erst einmal kein Futter mehr anbieten, höchstens Flüssigkeit.
Funktionieren diese Massnahmen nicht, muß geröntgt werden, um die Menge festzustellen.
Im schlechtesten Fall wäre ein OP notwendig - für einen 13 Jahre alten Schäferhund leider kein Spaziergang.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke


Tierarzt-mobil und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.