So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16307
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo unser Hund (westie) ist 14 Jahre alt und atmet seit 3

Kundenfrage

Hallo unser Hund (westie) ist 14 Jahre alt und atmet seit 3 Tagen als wenn ihm zu heiß ist allerdings haben wir temperaturen um die 20 grad desweiteren zieht er sich zurück und will alleine sein. fressen tut er normal aber sonst verändert er sich was kann das sein.
er hatte noch nie Krankheiten oder sonstiges
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

hierfür kann es mehrere Ursachen geben:

 

-ein Herz-Kreislaufproblem was bei älteren Hunden öfter vorkommt und sich gerade bei wärmeren Temperaturen bemerkbar macht

-einInfekt mit Fieber

-Schmerzen z.B. vom Bauchraum ausgehend

 

Ich würde ihn daher raten zunächst selbst rektal fieber zu meßen,normaltemperatur beträgt 38-39 grad,darüber spricht man von fiebr.Sollte er fieber haben käme ein Infekt oder entzündung im Körper in frage,es wäre dann dringend ratsam sobald wie möglich zum Tierarzt zu gehen und ihn untersuchen und mit fiebrsenkenden medikameten und antibiotikum behandeln zu lassen.solllte er fieberfrei sein könnte es sich um ein herz-Kreislauuf oder anderes organisches Problem handeln auch dann wäre es ratsam sobald wie möglich zum Tierarzt zu gehen und ihn genauer untersuchen zu lassen,insbesondere das Herz-Lunge etc um dann je nach Befundergebnis gezielt behandeln zu können,bei einem Herzproblem müßte er z.B. dann entsprechende herztabletten gegebenenfalls auch entwässerungstabletten etc erhalten.Eventuell wäre es ferner empfehlenswert noch eine Blutuntersuchung machen zu lassen um damit die Organwerte zu überprüfen,da bei älteren hunden leider auch öfter Nierenprobleme etc auftreten können.Sie können ihm Zur unterstützung des Kreislaufes Veratum d6 globuli 3xtgl 6-8 stück geben,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Diese reichen aber sicher alleine als therapie nicht aus daher wäre es empfehlenswert sobald wie möglich einen Tierarzt aufzusuchen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde