So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo! Unsere Labradorhündin ist 9,5 Jahre alt und seit

Kundenfrage

Hallo!

Unsere Labradorhündin ist 9,5 Jahre alt und seit ungefähr 10 Tagen macht sie öfters rein, meistens am Nachmittag obwohl wir vorher spazieren waren. Sie läuft in unterschiedlichen Mengen aus, in der Nacht ist sie meistens trocken. Sie winselt aber nicht, macht ansonsten auch normal, frisst und trinkt normal. Augen sind weiß. Sie ist kastriert worden vor nicht ganz 9 Jahren.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

die Unsauberkeit bzw. die Inkontinenz könnte eine Spätfolge der Kastration sein. Leider kommt dies gar nicht so selten bei größeren Hündinnen vor.
Als erstes sollte jedoch ein Infekt der Blase tierärztlich über eine Harnuntersuchung ausgeschlossen werden.

Handelt es sich um eine hormonbedingte Inkontinenz stehen verschiedene Medikamente zur Verfügung:

- Propalin-Sirup, der am besten dosierbar ist und welchen man nach einer kurzen Behandlungsphase so gering wie möglich dosieren kann um gerade noch eine Erhaltungsdosis herauszufinden
- Canipherin-Tabletten, ebenfalls ein Horminpräparat, jedoch mit einem anderen Wirkstoff, dieses Mittel schlägt ebenfalls oft gut an
- Incurin


Wenn die Schleimhäute in den Augen sehr hell oder weiß sind, sollte die Hündin noch deutlich weitergehend untersucht werden, da dies für sehr starke Beeinträchtigungn des Kreislaufes hindeutet.
Dann könnte die Inkontinenz als ein sekundär aufgetretenes Problem anzusehen sein.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke
Tierarzt-mobil und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Waren heute beim Tierarzt, altersbedingte Blasenschwäche, er hat mir jettz Incurin gegeben, da bekommt sie jetzt die nächsten 14 Tage 1 Tablette täglich, danach schauen wir weiter :-)
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
das ist gut - ich hoffe es hilft !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde