So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16630
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Verwirrt über die Impfangaben im EU-Pass von meinem Mops?

Beantwortete Frage:

Hallo, ich habe mir einen Mops gekauf. Der Verkäufer verkaufte mir den Hund als "Welpe" am 15.07.2012. Jetzt habe ich mal in den EU-Pass gründlich reingeschaut und: Art: Hund Rasse: Mops Geschlecht: männlich Geb.Datum: 01.04.2012 Haarkleid: schwarz, kurz und glatt Kennzeichnung des Tieres 1.Mikrochip-Implantation 2.Datum der Implantation: 26.04.2012 3.Implantationsstelle: linke Schulter Tollwutimpfung: Virbagen canis SHAP VIRBAC Ch.-B.: Verw. bis. 3V96 FEB 14 Impfdatum: 05.05.2012 Virbagen canis LT Tollwut VIRBAC Ch.-B.: Verw. bis. 3V96 FEB 14 Gültig bis: 05.05.2013 Jetzt kommt was verwirrendes: Sonstige Impfungen: Virbagen canis L mit Pfeil nach oben VIRBAC Ch.:-B.: Verw. bis. 3N3C AUG 13 Impfdatum: 26.04.2012 Virbagen canis SHAPPI Pfeil nach oben VIRBAC Ch.:-B.: Verw. bis. 3N3C AUG 13 Gültig bis: 26.06.12 Bei Gültig bis stand aber zuerst 26.06.13 und das wurde überschrieben mit einer 2??? Können Sie mir sagen, was das für Impfungen sind die im EU-Pass stehen und warum wurde aus der 13 ein 12 gemacht??? Das passt doch nicht, wenn oben steht Impfdatum: 26.04.2012 und gültig bis 26.06.2012 da stimmt doch was nicht??? Was sind das alles für Impfungen und ist mein Hund ausreichend geimpft??? Wann muss man eine Serologische Tollwutuntersuchung machen lassen??? Diese Untersuchung führt ja eine in der EU- zugelassene Einrichtung durch. Die Tierärztin muss lediglich eine Probe von mindestens 0,5 IE/ml Blut entnehmen. Die Tierärztin muss es im Pass protokollieren, mit Namen, Datum und Stempel und Unterschrift. Wann muss das gemacht werden??? Danke XXXXX XXXXX für die Auskünfte...

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

eine grundimmunisierung setzt sich aus 3 Impfungen bei einem welpen zusammen,d.h. die erste 1 Impfung mit 8 Wochen,da zuvor noch die von der Mutter gebildeten Antikörper auch den welpen schützen.Also wäre diese bei ihren welpen Ende Mai sinnvoll gewesen.die 2.Impfung erfolgt dann 4 Wochen später also wäre dies bei einen am 1-4 geborenen Welpen dann Ende Juni gewesen und die 3 Impfung erneut 4 Wochen später also dann mit ca 4 Monaten,erst dann hat der welpe einen wirksamen Schutz gegen die erkrankungen Leptospirose,L,Staupe,S,Parvovirose ,P,Parainfluenzs,Pi,,Hepatits,H.Die erste Tollwutimpfung sollte erst mit 12 Wochen erfolgendamit der hund einen Impfschutz,Antikörper aufbauen kann,Wiederholung nach ebenfalls 4 wochen.Auffrischungsimpfungen sind dann entweder nach 1 jahr wie bei letospirose,Parainfluenza oder nach 3 Jahren Tollwut,Staupe etc nötig,vorausgesetzt die grundimmunisierung war korrekt wie ich es beschrieben habe.Wenn ich ihre Angaben richtig verstehe wurde ihr welpe schon mit 4 Wochen geimpft,dies ist viel zu früh und er kann so keinen Impfschutz aufbauen,zudem wurde er auch nur einmal nachgeimpft und dann nicht noch einmal 4 Wochen später,so daß er wohl keinen korrekten Impfschutz gegen die oben beschriebenen erkrankungen haben wird.Man kann dies aber über eine serologische untersuchung testen lassen,d.h. Blut abnehmen und in einem Labor die antikörperhöhe für all diese Erkrankungen inklusive tollwut bestimmen lassen,dies ist aber sehr teuer.Alternativ könnten sie den Hund zuminderst noch 2x Grundimmunisieren lassen,d.h. 1 Impfung und nach 4 wochen wiederholen.Den Tollwutantikörper bestimmt man sonst nur wenn man in Länder wie Norwegen etc reist ,weil diese eine Tollwuttiterbestimmung zur Einreise vorliegen haben möchten und dieser auch einen entsprechenden Wert aufweisen muß.Fakt ist entweder war ihr hund bei der ersten Impfung schon älter als angeben,dies kann man aber über eine untersuchung insbesondere der Zähne,hat der hund schon Milchzähne verloren dann wäre er älter als 4 Monate tierräztlich feststellen oder er wurde viel zu früh geimpft.Genrell hat er jedoch keinen wirklichen Impfschutz gegen alle diese Erkrankungen da eine 3.Impfung nicht erfolgt ist.Ich würde ihnen daher raten entweder zuvor noch eine Antikörperbestimmung machen zu lassen oder ihren Welpen gleich nochmals grundimmmunisieren zu lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was kostet eine serologische Untersuchung??? Und glauben Sie, dass ich meinen Mops komplett noch mal alle Impfungen nachimpfen lassen sollte???
Mit besten Grüßen

Marc Gfrörer