So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Hallo, meine boxerhündin hat ein großes stück halstuch gefressen,

Beantwortete Frage:

Hallo, meine boxerhündin hat ein großes stück halstuch gefressen, als ich nach hause kam und dies bemerkt habe bin ich gleich mit ihr raus. Sie hat ganz normal Kot abgesetzt aber leider ohne Halstuch Beilage.....nun habe ich ihr sauerkraut gegeben damit sie brechen kann, ist das richtig oder kann ich noch was tun dmit das raus kommt? welche symtome kann ich beobachten wenn das nicht dem natürlichen weg geht?

danke Lux
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Sauerkraut zu geben war als erste Massnahme richtig, aber es führt nicht zum Erbrechen, sondern dazu, daß ein (normalerweise kleinerer) Fremdkörper umwickelt und somit besser ausgeschieden wird.
Sie sollten Amy noch 1-2 Eßlöffel Speiseöl eingeben, damit die Gleitfähigkeit erhöht wird und so eine Ausscheidung wahrscheinlicher wird. Vor morgen können Sie durch die lange Darmpassage jedoch nichts erwarten.
Im schlechtesten Fall kann das Tuch zum Darmverschluß oder zur Darmverschlingung führen, wenn es sich entsprechend in Darmfältelungen legt und nicht weitertransportiert wird.
Sie sollten darauf achten, ob Amy morgen Kot absezten kann und ob dieser nromal aussieht. Bei einem drohenden Darmverschluß kommt es nach und nach zur Nahrungsverweigerung oder zum Erbrechen nach der Nahrungsaufnahme. Kot wird dann entweder gar nicht mehr abgesetzt, oder es gibt nur noch wenig sehr dünnen Kot.
Wenn die Aufnahme des Tuches noch unter einer Stunde her ist, könnten Sie auch versuchen Amy mit der Gabe von Salzwasser zum Erbrechen zu bringen (1 gehäufter Teelöffel auf 1 Tasse Wasser.). Nach einer Stunde hat der Fremdkörper den Magen bereits verlassen und ein erbrechen kann ihn dort nicht mehr herausbringen. Dann hilft nur abwarten, Sauerkraut und Öl.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke


Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, bzw. neutral oder positiv zu bewerten, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.
Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .
Mit freundlichen Grüßen,
Christiane Jahnke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe eben die nachricht schon mal geschrieben ist aber scheinbar nicht angekommen. Wollte noch erwähnen das Amy wie eine irre Grass gefressen hat als wir gleich raus sind. Ansonsten hat sie sich normal verhalten,normal kot abgesezt ect. Als wir wieder zu hause waren hat sie vermehrt gespeichelt eher schaumig, auch nach dem sauerkraut. Ich habe das Gefühl das sie nicht 100prozent fit ist aber im moment schläft sie, es sind leise magengeräusche zu hören. Kann ich das Öl (Olivenöl eher Lachsöl?) mit ins Fleisch untermischen was zum zum abend bekommt? oder besser so verabreichen? Sollte das Tuch nicht richtig sein gang gehn im darm, könnte man heute abend schon symptome feststellen?Am Bauch ertasten?
Bis morgen warten wird schwer!!!
Könnte das auch zu einer Magendrehung führen bzw. treffen die Symtome (augeblasener Bauch, speicheln ect.) auch zur Magendrehung? danke
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

Ihre Antwort war leider tatsächlich nicht rübergekommen.

Eine Magendrehung entsteht eher durch eine Überladung des Magens. Aber bei einem großen Stück Tuch kann man es sicherlich auch nicht ganz ausschließen. Das Speicheln könnte auch auf Halsschmerzen hindeuten - das Grasfressen ebenfalls. Vielleicht ist deshalb auch das Tuch gefressen worden ? Weil der Hals stark gereizt ist - dann fressen die Hunde wie wild manchmal alles, was ihnen in die Quere kommt.(um das Fremdkörpergefühl aus dem Hals zu bekommen). Dabei kann dann sekundär auch der Magen aufgasen durch das ständige Luftschlucken, ohne daß es eine Magenüberladung gegeben hat.
Ich würde ihr daher heute abend nichts mehr füttern - das Ölivenöl einfach pur eingeben oder mit einer winzigen Menge Futter.
Wenn man heute röntgen würde könnte man evtl. einen aufgegasten Bereich im Darm sehen - aber die Passage dauert einfach ihre Zeit.
Wenn sie jetzt schläft würde ich abwarten - wenn eine Magendrehung entsteht schläft kein Hund.
Wenn sie nochmal aufwacht, schauen Sie einmal in den Hals, ob er sehr verschleimt aussieht /evtl. auch gerötet. Unter den Unterkieferästen (fast in gerader Linie unter den Ohren) sitzen die mandibulären Lymphknoten. Sind diese deutlich kastaniengroß, dann sind sie verdickt. DXXXXX XXXXXegt das Hauptproblem zumindest anfänglich in einer Halsentzündung.
Das Sauerkraut hat den Magen sicherlich momentan auch etwas gereizt, da es die Säurebildung verstärkt hat - daher, und durch das Luftschlucken kommen jetzt die gurgelnden Geräusche. Dadurch fühlt sie sich auch nicht richtig fit. Außerdem hat sie evtl. auch die Halsentzündung.
Bieten Sie als Tränke heute abend nur noch Kamillentee an - das beruhigt die Schleimhäute.
Es fällt ganz bestimmt schwer bis morgen zu warten - aber momentan kann man nicht viel mehr tun. Wichtig ist nur den Hund momentan gut zu beobachten. Wenn sie ganz ruhig schläft und einigermassen entspannt ist besteht nicht die Gefahr einer Magendrehung. Auch bei einem Darmverschluß ist der Hund nicht entspannt - es gibt starke Bauchschmerzen, was schließlich zum Erbrechen führt.


Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke
Tierarzt-mobil und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank Frau Jahnke das war sehr informativ und wir werden jetzt einfach abwarten und hoffen das alles gut geht...ein schönen Abend!!!!!
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
das wünsche ich Ihnen auch und ich drücke die daumen, daß alles gutgeht !