So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein Berner Sennen Rüde 5 1/2 Jahre hat´eine Herzschwäche mit

Kundenfrage

Mein Berner Sennen Rüde 5 1/2 Jahre hat´eine Herzschwäche mit Wasser im Bauchraum. das wurde vor 3 Wochen punktiert. Seit dem nimmt er jeden tag 2 x 50 mg Cortison. Seit einigen Tagen hat er nur manchmal und nicht lange Nasenbluten, nur auf der rechten SAeite. Röntgenbild hat nichts ergeben. Blutgerinnung laut Labor ob. Kann das im Zusammenhang stehen??
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

Nasenbluten hat insbesondere folgende Ursachen
1. meist einseitig

- Trauma (dann in der Regle nicht wiederholt)
-Fremdkörper
-Tumor
-Fistel von erkranktem Zahn (Kaut Ihr Hund auf einer Seite schlechter?
2.meist beidseitig
-Infektionen (Pilz, Bakterien, Parasiten), kann auch einseitig sein, Diagnose durch Abstrich
-Blutgerinnungsstörungen (Diagnose durch Blutuntersuchung), auch durch Rattengift möglich
-Bluthochdruck
-Gefäßentzündungen

Im Akutfall können Sie die Blutung durch Auflegen von Kältepads mindern.
Unterstützend könnten Sie Hamamelis D4 und Millefolium D3 je 3x täglich je 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette in die Lefzen Ihres Rüden geben (wirken beide blutungsstillend).
In der Apotheke erhältlich wären Gelasponstrips die man bei Nasenbluten auch in die Nase geben kann (dann aber baldmöglichst Abklärung der Ursache).

Falls sich das Bluten wiederholen sollte, lassen Sie bitte eine Blutuntersuchung (Gerinnung etc.) sowie eine nochmalige Röntgenaufnahme in 4 Wochen oder ein CT (Tumorfeststellung) durchführen sowie Maul und Nase untersuchen (evtl. Endoskopie)

Vermutet Ihr Tierarzt als Ursache des Ascites die Herzschwäche oder eher eine Organstörung (z.B. Leber ) , evtl. einen Tumor?

Am Besten wäre, wenn Sie (noch einmal?) einen Ultraschall von Herz und Lunge Ihres Hundes machen lassen, um festzustellen, ob sich trotz der Herztabletten evtl auch Wasser in der Lunge angesammelt hat (Lungenödem). Das Abhören mittels Stethoskop liefert schon erste Anhaltspunkte.
Ihr Hund hat vermutlich eine dilatative Kardiomyopathie („DCM“) , das ist eine sackförmige Erweiterung des Herzens mit verdünntem schwachem Herzmuskel. Weitere Infos zur DCM finden Sie hier:
http://www.tierkardiologie.lmu.de/besitzer/dcm.html

Je nach Ultraschall-Befund müßte
-täglich ein Diuretikum als Tabletten gegeben werden, Furosemid (Dimazon) und/oder Spironolacton (Prilactone) gegeben werden
-statt eines ACE-Hemmers wäre Gabe von Pimobendan (Vetmedin, Boehringer) sehr oft hilfreich.

Unterstützend könnten Sie Crataeguslösung (DHU), 3x täglich 0,75 ml und Cralonin (Heel) 3x täglich 10 Tropfen geben; falls trotz der Entwässerungsspritzen Wasser in der Lunge ist, wäre zusätzlich die Gabe von Apocynum D6 3x tägl. 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli -unabhängig vom Fressen gegeben- sinnvoll.

Außerdem Apocynum D6 3xtgl. zum Entwässern

Bieten Sie bitte eine Wärmflasche oder Heizdecke an (fördert Wohlbefinden).
Bei Bauchschmerz wäre Metamizol (z.B. Novalgin) 25 mg/kg 2-3x tgl hilfreich (allerdings verschreibungspflichtig).



Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen, meine Antwort positiv zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten unbezahlt bliebe. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend meine Antwort positiv oder neutral zu bewerten, da meine Arbeit ansonsten ohne Vergütung bliebe. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde