So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16236
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an alle. Mein Hund (Yorkshire Terrier Mini ist 1,

Kundenfrage

Hallo zusammen, ich habe mal eine Frage an alle.
Mein Hund (Yorkshire Terrier Mini ist 1,9kg schwer und 1 Jahr alt) hatte am Sonntag Abend schwer angefangen zu hecheln anschließend humpelte er zuerst auf der rechten Pfote was schlimmer wurde. Es kam so weit, dass er eine verspätete Reaktion in der rechten Vorder- und Hinterpfote hatte (für mich persönlich sah es aus wie ein Schlaganfall). Er wurde dann auch dort behandelt über Nacht und Blutwerte hatten die zunächst auch ausgestellt. Jedoch das Ergebnis was für mich erschreckend ist! Unter Unterzuckerung leidet er nicht da sein Zuckerspiegel im normalen Bereich war und ein Schlaganfall ist auch auszuschließen, da er am nächsten Tag nach seinem Anfall als er aus der Klinik entlassen wurde fit war. Ich bin im Moment echt planlos wenn ich ehrlich bin und mache mir auch sorgen, da ich ihn am Freitag mit in den Urlauben nehmen wollte. Ich muss noch 1 erwähnen er isst nur 1x am Tag was sehr wenig ist. Wie würdet ihr vorgehen? DANKE XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Wurde in der Klinik eine Vermutung geäußert, was die Ursache sein kann? Waren irgendwelche Blutwerte auffällig?

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und danke für die schnelle Antwort.

Die Vermutung war nur, dass er einen epileptischen Anfall hatte aber sicher waren sie sich nicht.

Chlucose und Leberwerte waren leicht erhöht. Die Ärztin hat uns daher Tabletten "Hepeel" gegeben die er 2x am Tag nehmen soll. Erwähnt wurde auch, dass Chlucose und die Leberwerte so hoch waren durch die anzen Medikamente die er über Nacht bekommen hat.

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

nein ich denke anhand ihrer Beschreibung eher nicht,daß es sich um eoinen epileptischen Anfall gehandelt hat.alllerdingsgibt es Infektionskrankheiten wie vz.B. Borreliose,Anaplasmose etc welche auch solche Symtome auslösen könnten.Sollte es nochmals auftreten würde ich ihnen empfehlen diese Erkrankungen über einen Bluttest testen zu lassen.Gut wäre sicher auch in einigen Wochen ca 4-6 Wochen die Blutwerte nochmals zur Sicherheit kontrollieren zu lassen um sicher zu gehen,daß diese im Normbereich sind.Hepeel unterstüzt den Leberstoffwechsel und ist daher zur regenerirerung der leber gut geeignet.Möglicherweise hat er sich eventuell einen Nerv eingeklemmt.Ich würde ihnen daher empfehlen mihn in den Urlaub mitzunehemen wenn in den nächsten Tagen keine Symptome mehr auftreten.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Corina,

Ich bedanke mich für die schnelle Antwort. Am 30. Juli haben wir nochmal ein Termin dort in der Klinik und dann werde ich ihn auch auf diese Krankheiten mal untersuchen lassen.

Eine Frage hätte ich noch und zwar isst mein Hind sehr wenig ich gebe ihm Morgens und Abends jeweils eine kleine Schale halbvoll mit Nassfuttet. Er isst an beiden Mahlzeiten jedoch viel zu wenig, wenn es hoch kommt isst er nur die Hälfte von dem, was ich ihm hinstelle.

Was könnte ich machen das er mal sein Essen ganz aufisst? Er hat auch zu wenig Kilo und ist sehr Mager (1,9kg)

Danke im Voraus
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

sie können es mit Fleisch versuchen,indem sie dies entweder alleine geben oder dazu zum Naßfutter.Dies wird meist sehr gerne von Hunden genommen,z.B. Rind oder geflügelfleisch,sowohl roh als auch gekocht.Wenn sie es alleine gebn dann gekochte kartoffeln oder resi dazu geben und auch gemüse wie gekochte karotten oder Zuchini sind sehr gut verträglich,eventeull können sie ihn so dazu bekommen mehr und gerne zu freßen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich bedanke mich und werde dies heute Abend mal gleich ausprobieren danke für den Tipp.


Liebe Grüße

Marcel
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

bitte gerne übereine positive Bewertung würde ich mich via Bezahlung freuen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde