So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Seit Montag frisst und trinkt mein Hund nichtmehr. Hat Durchfall

Kundenfrage

Seit Montag frisst und trinkt mein Hund nichtmehr. Hat Durchfall und gebrochen und torkelt beim laufen. Als wäre ihm schwindelig.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

da Ihr Hund bereits 12 jahre alt ist, könnte ein organisches Problem wie eine Nierenerkrankung die Ursache für Erbrechen und Durchfall sein. Gerade bei sehr kleinen Hunden mit wenig Gewicht kommt es dann sehr schnell zur Austrocknung mit nachfolgenden Kreislaufstörungen.
Sie sollten zunächst auf folgende weitere Krankheitszeichen achten :

- rektale Temperatur (38-39°C ist normal, ab 39,3 °C Fieber, unter 37,5 °C wären Untertemperatur, was ebenfalls bedenklich wäre)
- Schleimhautfarbe (rosarot ist normal - z. B. an der Maulschleimhaut gut zu erkennen)
- kapilläre Füllungszeit: mit einem Finger in die rosa Maulschleimhaut drücken - die Stelle wird hell- nach max. 2 Sekunden sollte die normale rosa Farbe wieder zu sehen sein, sonst liegen Kreislaufstörungen vor)
- eine hochgezogene Hautfalte sollte sofort wieder verstreichen
- Allgemeinbefinden stark gestört
- Erbrechen/Durchfall - evtl. mit Blut
- leckt der Hund ständig den Bauch ? könnte ein Zeichen für Schmerzen sein
- großer Durst (evtl. Anzeichen für Diabetes)
- Bauchumfang verändert ?

Sollte eines dieser Anzeichen stark verändert sein, sollten Sie unbedingt möglichst noch heute einen Tierarzt aufsuchen, um die Ursache abklären zu lassen, und eine Behandlung einzuleiten.

Vermutlich braucht ihr Hund eine Infusion, um den Kreislauf wieder anzuregen. Auch ein Antibiotikum könnte gegen den Durchfall notwendig sein. Außerdem wäre eine Blutuntersuchung sinnvoll, um mögliche organische Ursachen abzuklären.
War der Hund schon vor Beginn des Durchfalles/Erbrechens schwindlig und torkelig könnte ein sog. Vestibularsyndrom eine Rolle spielen, dessen Symptome denen eines Schlaganfalles beim Menschen sehr ähneln.
Auch dabei wäre eine Infusion und zusätzlich die Gabe von Cortison und Vitamin B als Behandlung wichtig.

Sie sollten also möglichst noch heute einen Tierarzt aufsuchen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Vielen Dank im Voraus !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke