So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16305
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Teckel-Mischling (8

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Teckel-Mischling (8 Jahre) rotbraun, langhaarig hat seit ca. 2 Wochen Haarausfall. Die Bürste ist immer sofort voller haare und es lösen sich die Haare von selbst. Das Fell macht eine schütteren Eindruck, es bilden sich vereinzelt dunklere Stellen auf der Haut.
da er Übergewicht hat, füttere ich diät- fütter -kann es damit zusammenhängen?Juckreiz und Parasiten hat er nicht.
Vielen Dank!
V
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

dies kann mehrere ursachen haben.

 

-eine Stoffwechselerkrankung wie z.B. der Schildrüse

-eine Hauterkrankung,z.B. ein Pilz

-einen Mangel z.B. Zinkmangel

 

Sie können ihm zunächst Rapsöl,immer einen schuß davon über das Futter geben,dies enthält wichtige omega 3 und 6 Fettsäuren,welche den Haut-und Haarstoffwechsel unterstützen.Ferner Sulfur D6 Globuli 3xtgl 6-8 Stück über 14 Tage und dann 1xtgl weitergeben,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.Sollte es sich dann damit nicht wieder bessern würde ich ihnen raten bei ihrem Tierarzt eine Blutuntersuchung machen zu lassen um dmit ein organisches Problem bze eine Stoffwechselerkrankung oder Mangel feststellen zu können und gegebenenfalls gezielt behandeln zu können.Ansonsten müßte man dann noch eventuell eine Hautprobe,ein sogenanntes Hautgeschabsel nehmen und in einem Labor auf Pilze,Bakterien etc untersuchen zu lassen.Da der verdacht auf eine Schildrüsenfunktionsstörung besteht würde ich ehrlichgesagt dies so bald wie möglich über eine Blutuntersuchung abklären lassen.Sollte eine funktionsstörungvorliegen kann man diese sehr gut mit Tabletten,euthyrox behandeln.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau Dr. Morasch,


bei einer Erkrankung der Schilddrüse kann man Veränderungen des Verhaltens erkennen?- oder Gewichtsschwankungen ?


Mein Struppi ist kastriert, sehr verfressen,faul, spielt nicht, zu anderen Personen, die nicht familienmitglieder oder gute Freunde sind, sehr aggressiv bis hin zur Bissigkeit, unberechenbar!Kann das Verhalten schilddrüsenbedingt sein oder an der Erziehung liegen?


Vergangenes Jahr hatte er einen Bandscheibenvorfall, der konservativ behandelt wurde ( Boxenruhe, Schmerzmittel) Es geht ihm jetzt wieder gut und er ist wieder der Alte- ich gebe Vit. B für Hunde 1x1 Tablette


Ihre Ratschläge probiere ich alle aus!


Vielen Dank !


Liebe Grüße aus Leipzig!


Regina Schubert


 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ja sein Verhalten,ebenso wie die Gewichtsschwankungen würden auf eine mögliche Schildrüsenerkrankung hindeuten,daher würde ich ihnen in jeden Fall raten diese über ein Blutbild überprüfen zu lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde