So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Unser Dackel erbricht seit gestern, waren beim Tierarzt der

Kundenfrage

Unser Dackel erbricht seit gestern, waren beim Tierarzt der uns sagte das sie einen Magen Darminfekt hat. Sie hat zwei Spritzen bekommen. Jetzt liegt sie nur im Körbchen und steht nicht auf, hat auch noch nicht getrunken. Ist das normal? Erbrochen hat sie nicht mehr.
Mache mir immer noch Sorgen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

vermutlich hat Lucy, auch wenn sie nicht mehr erbricht, durch die Magenschleimhautentzündung noch Magenschmerzen. Deshalb möchte sie vermutlich auch nichts zu sich nehmen.
Da Lucy jedoch schon 10 Jahre alt ist, könnte auch eine andere organische Ursache als eine einfache Magenschleimhautentzündung hinter ihrem gestörten Allgemeinbefinden stecken.
Wenn Lucy unkastriert ist, muß man bei Erbrechen auch immer eine Gebärmutterentzündung in Betracht ziehen, weil dies manchmal das einzige Symptom sein kann.

Sie sollten zudem auf folgende weitere Krankheitszeichen achten :

- rektale Temperatur (38-39°C ist normal, ab 39,3 °C Fieber, unter 37,5 °C wären Untertemperatur, was ebenfalls bedenklich wäre)
- Schleimhautfarbe (rosarot ist normal - z. B. an der Maulschleimhaut gut zu erkennen)
- kapilläre Füllungszeit: mit einem Finger in die rosa Maulschleimhaut drücken - die Stelle wird hell- nach max. 2 Sekunden sollte die normale rosa Farbe wieder zu sehen sein, sonst liegen Kreislaufstörungen vor)
- eine hochgezogene Hautfalte sollte sofort wieder verstreichen
- Allgemeinbefinden stark gestört
- Erbrechen/Durchfall - evtl. mit Blut
- leckt der Hund ständig den Bauch ? könnte ein Zeichen für Schmerzen sein
- großer Durst (evtl. Anzeichen für Diabetes oder Gebärmutterentzündung, falls unkastriert)
- Bauchumfang verändert ?

Sollte eines dieser Anzeichen stark verändert sein, sollten Sie unbedingt möglichst noch heute nochmals einen Tierarzt aufsuchen, um die Ursache abklären zu lassen, und eine Behandlung einzuleiten.

Ist keine der aufgezählten Veränderungen zu bemerken, können Sie Lucy gegen die Magenschmerzen evtl. folgendes geben:
- Novalgin-Tropfen 20-30 mg/kg Körpergewicht (falls vorhanden, da rezeptpflichtig)
- Buscopan 0,5-0,8 mg/kg

Außerdem wäre eine Wärmflasche hilfreich.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben. Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind durch Anclicken eines Smiley - Buttons. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie gerne nochmals nachfragen, damit Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre rasche Antwort. Wann sollte sich das ganze denn bessern?
Gruß
A. Rossbach
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
spätestens bis morgen sollte eine deutliche Besserung eintreten.
Mit Schmerzmittel dauert es ca. 2(-3) Stunden.

Gute Besserung !!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank, ich hoffe mal das es ihr morgen besser geht. Ansonsten werde ich sie nochmal beim Tierarzt vorstellen.
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich drücke die Daumen, daß es nicht notwendig sein wird.