So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16405
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

wir haben eine einjährige dackelhündin, die stubenrein ist.

Kundenfrage

wir haben eine einjährige dackelhündin, die stubenrein ist. in den letzten 3 wochen ist es jedoch immer wieder vorgekommen, dass sie sowohl ein bis 2 lackerl als auch 1 hauferl in den nachtstunden im wohnzimmer gemacht hat. unsere gassizeiten: 9.30 uhr am vormittag, 15.00 bis 17 uhr am nachm. im zuge unseres täglichen ausflugs in den park oder in den wald und zwischen 22 und 24 uhr am abend. kuni lebt in der großstadt und meistens an den wochenenden am land mit eigenem garten. was kann die ursache sein? vielen dank. familie bassotta aus wien. ps: wir ernähren unsere kuni nach der barf-methode. unternommen haben wir noch nichts.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

dies kann verschiedene Ursachen haben:

 

-eine Erkrankung wie z.b. Blasenen tzündung,Verdauungsstörung

-ein psychisches problem wie Langeweile ,Protest etc

 

Ich würde ihnen raten sie zunächst einmal bei einem Tierarzt genau untersuchen zu lassen,eventuell auch eine Blutuntersuchung machen zu lassen um damit ein organisches problem als Ursache ausschließen zu könnnen.Sollte dies der Fall sein käme nur ein psychischer Gurund in Frage.Hierfür wäre es wichtig zu überlegen ob sich in letzter Zeit familiär etwas verändert hat,z.B. kam ein neues Familienmitglied dazu oder hat sich sonst innerhalb der Familie,welche für den Hund der Rudel ist etwas geändertßHaben sich z.b. die futterzeiten geändert,wann füttern sie den Hund ?Eventuell kann man eine Abendfütterung dann auf den Nachmittag vorverlegen.Macht sie immer an die selbe Stelle oder verteilt sie dies in der gesamten Wohnfläche.Sollte es immerdie selben Stellen seinkönnte man dies entweder z.B. zustellen oder auch mit einen Geruchsneutralspray z.B. von der Firma Albrecht ,behandeln.War sie schon läufig und wenn ja wann,da so ein Verhalten z.B. auch während ener sogenannten Schenträchtgkeit auftreten kann,welche meist 4-6 Wochen nach der Läufgkeit für einige Zeit auftreten kann.Je nach Ursache kann man dann versuchen das Problem zu beheben ,wie gesagt z.B. durch das Vorverlegen der Fütterung,mehr Aufmerksamkeit,wenn sie nur in einen Raum ihre Geschäfte verrichtet diesen für sie sperren,die Stellen entsprechend mt einen Neutralrenger reingen etc.Wie gesagt zunächst wäre es aber in jeden Fallratsam ein gesundheitliches Problem durch ene tierärztliche Untersuchung als Ursache auszuschließen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Frau Doktor Morasch, ausschleßen kann ich: kein neues Familienmit-glied, keine geänderten Futterzeiten (8 uhr / 13 uhr / 19 uhr ), keine Läufigkeit (erste Läufigkeit begann am 1.Jänner 2012 mit anschließender Scheinträchtigkeit, die mit Galastopp behandelt wurde), keine Scheinträchtigkeit. Lackerln u.Hauferl im Wohn- zimmer, Lackerln am Spannteppichboden, Hauferl auf Holzboden eines Podests im Wohnzi., das könnte man sperren, das haben wir auch schon überlegt. Allerdings schläft das "Frauli" in einem durch das Wohnzi.erreichbare Zimmer, das Herrli (bei dem Kuni einige Nachtstunden verbringt) schläft im Kabinett, das erreichbar bleibt. Ja, Kuni schläft im Bett,allerdings erst, wenn ich schlafen gehe (meist zwischen 24.00 u. 2:00 Uhr früh), dann geht sie zu meinem Mann schlafen. Vorher "leistet sie mir Gesell-schaft": wenn ich mich im Wohnzi. aufhalte, dann schläft sie am Sofa, wenn ich in der Küche bin, dann in ihrem Hundebett in der Küche, wenn ich im Bad bin, dann auf dem Badezimmerteppich. Tierarztbesuch ist geplant.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

in Ordnung.Lassen sie si in jeden Fall tierärztlich untersuchen um ene Erkrankung gänzlich ausschließen zu können.Sperren sie das Podest und lassen sie Kuni mal nur bei sich schlafen um zu sehen ob dies etwas daran ändert oder nur bei Herrchen,damit damit eventuell etwas mehr "Ruhe" für sie einkehrt.Also keinen WechselNachts wenn dies möglich ist.Ferner würde ich sie früher am Abend füttern oder diese Mahlzeit weglassen,spätestens um 16 Uhr das letzte Futter geben.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

 

Corina Morasch

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da habe ich mich schlecht ausgedrückt: mein Mann geht früh schlafen (21 - 22 Uhr), ich zwischen 24 und 2 Uhr. Solange ich wach bin, geht Kuni nicht zu ihm schlafen. Erst wenn ich schlafen gehe, dann geht sie in sein Zimmer. Es findet also kein "Wechsel" zwischen Schlafstätten statt. Wenn mein Mann nicht in Wien ist sondern am Land, dann schlafe ich in seinem Zimmer und Kuni kommt zu mir, sobald ich zu Bett gehe. Am besten wäre mein Mann und ich gehen zur selben Zeit im selben Raum schlafen, leider unrealistisch. Das ist Kuni von Anfang an gewöhnt.Kann nur das gesamte Wohnzimmer inkl.Podest sperren. Wir überlegen eine Umstellung der Fütterung auf 2mal täglich, dann könnte ich sie früher füttern. Allerdings nie um 16 Uhr, da wir am Nachmittag zwischen 15 und 17 Uhr meistens unterwegs sind. Warum früher füttern, wenn ich nochmals zw.22 und 24 Uhr Gassi gehe?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ja sperrren sie das Wohnzimmer.Ich würde auch raten auf 2x füttern umzustellen und dann wie gehabt sie um 22-24 Uhr mit ihr gassi zu gehen.De verdauung beträgt meist 6-8 Stunden daher früher füttern,manchmal funktoniert dies dann auch recht gut,versuchen sie es einfach mal.

 

Beste Grüße und alles Gute für sie und Kuni

 

Corina Morasch