So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16405
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund ist 13 Jahre, hat zu grosses Herz und Wasser, bekommt

Kundenfrage

Mein Hund ist 13 Jahre, hat zu grosses Herz und Wasser, bekommt Vetmedin 2,5, Benefortin und 1/2 bis 1 Lasix. Ich gebe ihm jeweils morgens und abends 1 Vetmedin 2,5, am Vormittag ca. 9 Uhr ein Benefortin 5 mg-er hat 11,5 kg - ist diese Dosis richtig ?
Meine Tierärztin mein, Dosis ist in seinem Zustand egal, ich kann auch erhöhen ?
Stimmt das, ich will ihm nicht schaden !
Wäre für Antwort sehr, sehr dankbar !
Mit frdl.Grüssen
Eva Müller
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

die Dosierung von Vetmedin 2,5mg ist korrekt,da man davon 2xtgl 1 tablette für 10kg geen sollte,dies paßt daher bei einem 11kg schweren Hund.,auch die Dosis von Benefortin.Es kommt auf die Symtome an ,z.. hat er permanent Wasser in der Lunge und hustet dadurch edingt sehr oft dann würde ich die Dosis von Lasix auf 1 Tbl festlegen.Bessert sich damit die Symtomatik dann wieder können sie wieder auf eine halbe Tablette gehen,d.h. die Dosis von Lasix würde ich von den Lungensymtomen,d.h. dem Wasseransammlungen dort abhängig machen.Die anderen Medikamente von der Dosierung so lassen wie sie jetzt gegeben werden.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Kann die Dosis von Vetmedin und Benefortin bei Bedarf etwas erhöht werden, oder sind die Nebenwirkungen zu hoch ?

Danke !

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Antwort.

 

Ja, de Dosis kann bei Bedarf variiert werden, aber nur langsam und immer mit Kontrolle des TA. Diese Medikamente muss man genau auf das Tier einstellen und die Wirkungen/Nebenwirkungen beobachten und die Dosis wählen, mit der das Tier am besten zurecht kommt.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden und auch nach dem Akzeptieren kostenlose Nachfragen stellen. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin