So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16166
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, mein 1 Jahr altes Labradorweibchen (vor 8 Wochen das

Kundenfrage

Hallo,
mein 1 Jahr altes Labradorweibchen (vor 8 Wochen das 1. mal läufig, hat damals 5 kg abgenommen),
frisst seit einigen Tagen Unmengen an Gras, erbricht aber nicht, hatte bis vor ein paar Tagen etwas Durchfall, jetzt eher Verstopung, sehr harter Kotabsatz.
Nun frisst sie seit gestern gar nichts mehr (auch nicht die besten Leckerlies) und trinkt auch überhaupt nichts, obwohl es sehr warm ist. Sie will nur schlafen und ist sehr schlapp und wenn wir raus gehen, frisst sie wie gehabt nur Gras. Was kann ich tun, damit sie wenigstens etwas trinkt (Milch und Leberwurst in Wasser habe ich schon versucht)? Wie kann ich ihr helfen, da ich gerade nicht zum Tierarzt fahren kann.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
Susanne
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

sehr wahrscheinlich hat sie ienen Magen_Darminfekt,oder etwas erdorbenes gefreßen,auch ein organisches Problem käme in Frage,es wäre daher in jeden Fall ratsam so bald wie möglich zum Tierarzt zu gehen und sie diesbezüglich genauer untersuchen zu lassen.Zunächst wäre es sinnvoll selbst rektal Fieber zu meßen,Normaltemperatur beim Hund beträgt 38-39 Grad,darüber spricht man von Fieber.Sollte sie fieber haben wäre es am besten heute noch zum Tierarzt zu gehen,da sie dann fiebersenkende medikamente etc benötigt.Sollte sie fieberfrei sein würde ich ihnen zunächst raten ihr heute nichts mehr zum freßen anzubieten,damit der Magen-darmtrakt sich erst einmal beruhigen kann.Das vermehrte Grasfreßen deutet auf Übelkeit hin.Zum trinken nur etwas lauwarmen Kamillen-oder Schwarztee dies wirkt ebenfalls magenberuhigend,bitte keine leberwurst oder leckerli anbieten.Gegen das >Erbrechen können sie ihr ferner MCP-Tropfen 2xtgl 10 Tropfen geben und Nux vomica D6 Globuli anfangs stdl 5 stück,nach Besserung 3xtgl 8-10 Stück,erhalten sie alles rezeptfrei in der Apotheke.Nach 24 Stunden hungern können sie ihr dann ,sollte er ihr besser gehen Schonkost bestehend aus gekochten Hühner-oder Putenfleisch mit gekochten Reis und körnigen Frischkäse in kleinen Portionen ,beginnend mit einem Eßlöffel voll anbieten 4-5x am Tag für die nächsten 3-5 Tage ausschließlich.Bessert es sich dann deutlich,erbricht sie nicht mehr können sie ihr normales Naßfutter daruntermischen und so die Schonkost über weitere 2-3 tage wieder ausschleichen.Besert es sich jedoch nicht,erbricht sie weiter wäre es dann in jeden Fall empfehlenswert zum Tierarzt zu gehen und sie genau untersuchen und dann auch gezielt behandeln zu lassen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo, wie bereits in meiner Frage erwähnt:
mein Hund erbricht nicht und hat auch keinen Durchfall mehr, sondern frisst sehr viel Gras und hat nunmehr Verstopfung, sprich sehr harter Kotabsatz.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,da

 

s gras freßen deutet auf ein Verdauungsproblem insbesondere magenproblem hin,auch die Verstopfung,es könnte sich z.B. auch um einen Fremdkörper handeln,welcher sich im Darm befindet.wie gesagt ich würde die behandlung siehe oben versuchen damit sich der Verdauungstrakt erst einmal beruhigen kann


Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde