So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

meine 2 jährige hündin verliert an einer stelle das fell. die

Kundenfrage

meine 2 jährige hündin verliert an einer stelle das fell. die haut darunter ist grünlich gelb verfärbt. sie leckt sich die ganze zeit daran. ist das ein pilz?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

wie sieht die Oberfläche der veränderten Hautstelle aus? Ist sie beispielsweise erhaben oder nässend?

Für den Juckreiz und den Fellverlust kommen mehrere Ursachen in Betracht. So wie Sie es beschreiben könnte es sich um einen sogenannten Hot spot handeln. Dies sind lokale Hautreaktionen, die meist auf eine allergische Reaktion zurückgehen. Auslöser können Insektenstiche, lokale Hautreizungen oder auch Futtermittelallergien sein.

Am häufigsten sind Flöhe die Ursache für solche Hot spots. Sind diese zweifelsfrei ausgeschlossen kommen Milben als Ursache in Betracht. Anders als Flöhe sind diese mit dem bloßen Auge nicht sichtbar. Milben leben unter bzw. in der Haut oder in den Haarfollikeln. Will man sie nachweisen muss man daher ein Hautgeschabsel anfertigen, bei dem an einer veränderten Stelle so lange mit einer Skalpellklinge geschabt wird, bis kleine Blutungen auftreten. Dieses Hautgeschabsel kann man dann unter dem Mikroskop beurteilen.

Auch Allergien oder Pilzerkrankungen können solche Hautveränderungen auslösen.

Hot spots sind meist kreisrund und entstehen innerhalb kürzester Zeit. Meist sind allergische Reaktionen (auch auf Flohbisse) die Ursache für solche Hot spots. Leider jucken diese Stellen meist fürchterlich, so dass sie schnell größer werden.

Am Besten suchen Sie Ihren Tierarzt auf, damit die Veränderungen richtig behandelt werden können. Wundsalben sollten nicht angewendet werden, da diese den Zustand meist noch verschlimmern. Meist hilft es nur, die Stellen vorsichtig von Fell zu befreien und dann mit einer milden Desinfektionslösung (3%-iges Wasserstoffperoxid oder etwas Jodlösung) zu reinigen. Anschließend kann man dünn Zinksalbe oder eine Kortison-bzw. Antibiotikahaltige Salbe auftragen.

Bei starken Veränderungen ist manchmal auch die orale Gabe eines Kortisonpräparats (nimmt die Entzündung und den Juckreiz) und/oder eines Antibiotikums notwendig.

Alles Gute für Ihre Hündin
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Wenn Ihnen meine Antwort weitergeholfen hat würde ich mich übers Akzeptieren meiner Antwort freuen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde