So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16587
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Abend, seit einigen Tag wackelt unser 2,5 jähriger unkastrierter

Kundenfrage

Guten Abend,
seit einigen Tag wackelt unser 2,5 jähriger unkastrierter Dobermannrüde im Laufe eines Tages mindestens 2mal für ca. 6-10 Minuten mit dem Kopf wie ein Wackeldackel. Er ist dabei bei vollem Bewußtsein. Sobald man ihn z.B. zum spielen anniemiert verschwindet das Wackeln genauso schnell wie es gekommen ist.
Wir hatten 12,5 Jahre lang einen Dobermannrüden mit Epilepsie und kennen uns damit eigentlich ganz gut aus.
Die Anfälle hier sind aber anders als die bei einer Epilepsie.
Vor 3 Wochen ist die Mutter unseres Rüden gestorben.
Auch sie hat immer wieder zwischendurch mit dem Kopf gewackelt und lag eines Morgends plötzlich tot in Ihrem Korb.
Kann das damit zusammenhängen??
Handelt es sich vielleicht um eine Erbkrankheit??
Oder ist es wegen einer läufigen Hündin, Geschlechtsreife und dergleichen??

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Fam. Wieck
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Dies kann verschiedene Ursachen haben. Es muss nicht unbedingt eine Erkrankung sein, sondern kann auch eine Verhaltensstörung sein. Dies müsste man aber natürlich genau abklären. Es kann sich um eine neurologisches Problem handeln, welches Sie am besten durch eine Röntgenaufnahme von Kopf und Wirbelsäule abklären können.

 

Wurde bereits einmal geröntgt?

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin