So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten morgen, mein Hund blutet stark aus der Nase. er hat

Kundenfrage

Guten morgen,
mein Hund blutet stark aus der Nase. er hat als vorerkrankung Leismiose bekommt aber schon lange Tabletten. Was kann man tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

leider war nachts kein Tierarzt online. Hoffentlich hat das Bluten inzwischen wieder aufgehört.

Hat Ihr Hund vorher getobt oder kam es aus dem Liegen? Hat er Schnupfen? Hören Sie Atemgeräusche? Blutung beidseitig oder einseitig? Ist die Nase (auf einer Seite) geschwollen? Wie sehen die Schleimhäute aus (blass oder rosa)? Wie ist das Allgemeinbefinden?

Nasenbluten hat insbesondere folgende Ursachen
1. meist einseitig
-Trauma: Aufprall, Niesen... führt zu Platzen von Gefäss
-Fremdkörper
-Tumor
-Fistel von erkranktem Zahn (Kaut Ihr Hund auf einer Seite schlechter?
2.meist beidseitig
-Infektionen (Pilz, Bakterien, Parasiten), kann auch einseitig sein, Diagnose durch Abstrich
-Blutgerinnungsstörungen (Diagnose durch Blutuntersuchung), auch durch Rattengift möglich
-Bluthochdruck
-Gefäßentzündungen

Im Akutfall können Sie die Blutung durch Auflegen von Kältepads mindern.
Unterstützend könnten Sie Hamamelis D4 und Millefolium D3 je 3x täglich je 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette in die Lefzen Ihres Rüden geben (wirken beide blutungsstillend).
In der Apotheke erhältlich wären Gelasponstrips die man bei Nasenbluten auch in die Nase geben kann (dann aber baldmöglichst Abklärung der Ursache).

Falls sich das Bluten wiederholen sollte, lassen Sie bitte eine Blutuntersuchung (Gerinnung etc.) sowie eine Röntgenaufnahme (Tumorfeststellung) durchführen sowie Maul und Nase untersuchen (evtl. Endoskopie)

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Die Blutung hörte nach 1 Std. auf. War heute morgen gleich beim Tierarzt und habe Termine für oben aufgeführte Untersuchungen gemacht. Ich hoffe es wird alles gut.

Einen schönen Sonntag

Frank Nitschke
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

danke für die freundliche Rückmeldung.

Ich drücke Ihnen und Ihrem Hund für morgen die Daumen!

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde