So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16170
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Hund ist 8 Jahre alt und hat bereits 2 Zähne verloren.

Kundenfrage

Mein Hund ist 8 Jahre alt und hat bereits 2 Zähne verloren. Er hat auch Zahnstein. Was kann ich tun
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich würde ihnen raten eventuell das futter zu wechseln,da dies je nach Zusammensetzung Zahnstein begünstigen kann.Auch ein Blutbild wäre ratsam machen zu lassen um damit die organwerte zu überprüfen und auch einen möglichen Mangel(eher selten) festzustellen um diesen dann wenn möglich zu eseitigen.Zähneputzen,Dentssticks etc ist aber in jeden Fall ratsam um damit dies zuminderst einzzudämmen.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Corina Morasch und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist eien Zahnsanierung notwendig. Ich habe Panik vor Narkose
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

wen der Zahnstein schon ziemlich stark ausgeprägt ist würde ich ihnen dazu raten,da sonst die Zähne noch mehr angegrifffen werden und es so zu weiteren Ausfallenden Zähnen führen kann..Zuvor wäre es aber ratsam ihren Hund auf Narkosetauglichkeit untersuchen zu lassen,Herz-Kreislaufsystem,ein Blutprofil um damit insbesondere dioe Nierenwerte etcüberprüfen zu lassen.Sollte dabei alles in ordnung sein würde ich ihnen dann in jeden Fall zu einer Zahnsteinentfernung -und sanierung unter narkose raten,da dann das narkoserisiko auch recht gering ist.

 

Beste grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wie lange ist denn die Narkose? wie groß ist der Erfolg, dass die Zähne nicht wieder befallen werden. Ich habe ja bisher schon immer die Zähne geputzt. Wenn mein Hund im allgemeinen gesund ist, kann er dann an einer solchen Zahnbehandlung sterben
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

die narkose richtet sich in der dauer nachder Dauer des Eingriffs.Es ist wichtig den vorhandenen Zahnstein zu entfernen damit nicht noch weitere Zähne dann auf grund von Karies ausfallen.ferner kann er zudem eine Zahninfektion bekommen und dann müßte eventuell sogar ein Zahn unter narkose gezogen werden.Nein in der Regel stirbt kein gesunder Hund an einer Zahnbehandlung bzw an der narkose.Eine Zahninfektion kann aber für den Hund Schmerzen bedeuten,daher würde ich wie gesagt eine zu einer Zahnsanierung raten.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

 

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde