So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 6961
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Hallo ! Meine 10 1/2 jährige DSH-Hündin Jessie leidet an Niereninsuffizienz

Kundenfrage

Hallo !
Meine 10 1/2 jährige DSH-Hündin Jessie leidet an Niereninsuffizienz . Das wurde am DO festgestellt .
Sie hat schon seit einiger Zeit immer mal wieder Probleme mit Durchfall ( hatten wir auf das Leerräumen des Mülleimers geschoben ) , selten Erbrechen . Das sie in diesem Alter etwas gemütlicher wurde - normal ... Seit letztem Wochenende frisst sie extrem viel Gras ( wenn man sie lässt ) und trinkt ohne Probleme 10l (!!) Wasser . Gefressen hat sie zwar mäkelig und nur genug , um nicht zu verhungern , aber immerhin .
Zwischendurch hatte sie dann MI einen Kreillaufkollaps .
Da Jessie im letzten Jahr wegen eines extrem großen Mammatumors am Gesäuge operiert wurde nahm ich an , dass nun Lunge / Bronchien befallen seien ( hatten das schon bei früheren HUnden ) . Ist zum Glück nicht der Fall !
Derzeit sieht die Therapie so aus :
Sie bekam am FR Antibiotikum gespritzt ( in der Hoffnung , das es "nur" eine Nierenentzündung ist ) , welches ich ab heute in Tab.-Form weitergebe . Desweiteren Vetmedin um das Herz zu unterstützen , eine Herzkammer ist leicht vergrößert .
Zudem bekommt sie k/d von Hills .
Das klappte alles ganz gut , aber seit gestern abend verweigert sie jegliches Futter , auch ihr altes . Weder trocken noch eingeweicht rührt sie es an . Leckerchen nimmt sie , aber nicht , wenn ich ihr Futter als solches anbiete . Brot findet sie gut , mit Mühe und Not konnte ich ihr ihre Tabletten in Bockwurst andrehen . Sie ist normal eine Fressmaschine , die auch einen Zettel fressen würde , auf dem Frolic steht ...

In allen Foren und Krankheitsbeschreibungen lese ich , wenig Eiweiss aber hochwertig .
Da meine Maus ja was fressen muss , um nicht wieder zusammen zubrechen , überlege ich gerade , was richtig ist . Käse will sie übrigens auch nicht ...
Ich habe jetzt Eier gekocht und eine Hähnchenbrust im Topf . Ist es sinnvoll , ihr sowas zu geben ? Oder mache ich da alles falsch ...? Könnte ihr auch Haferflocken , Möhre , Apfel und Co versuchen reinzuschmuggeln ... Multivitamintablette dazu ? Fragen über Fragen ...
Mein TA ist heute leider nicht erreichbar - Hochzeit ... Kann also erst morgen wieder hin und NotTA möchte ich mir und dem Hund ersparen ...
Frage also : Soll ich Jessie mein gekochtes geben oder lieber nicht ?
Bin für jeden Tipp dankbar ...

Lieben Dank schon mal :-) ,

Bettina Stolze & Jessie
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.
Lieber Nutzer,
ich denke, dass Ihre Hündin nicht frißt, kann an den Antibiotika Tabletten liegen.
(viele AB gehen auf den Magen)
Ich würde diese bis zum morgigen Tierarztbesuch absetzen- und ihr Diätfütter etwa 30 Minuten in heißem Wasser einweichen, dann schmeckt es besser und ist auch verträglicher.
Von dem gekochten Huhn können Sie etwas mageres Fleisch untermischen zur Geschmackskorrektur. Zusätzlich würde ich Ihr die Brühe in kleinen Portionen anbieten.
Auch gek. Reis/Haferflocken mit Brühe und etwas Huhn ginge, Obst und Gemüse nur, wenn sie es wirklich mag.
Selbst wenn ihre Hündin bis morgen nichts frißt, ist das nicht dramatisch-wichtig ist, dass sie ausreichend trinkt-auch für den Kreislauf.
Morgen dann zumTierarzt, evtl braucht Sie auch einen Säureblocker als Schleimhautschutz (oft bei einer Niereninsuffizienz nötig)
Alles Gute!
Dr.Ml.Wörner-Lange



Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei.Bitte das Akzeptieren nicht vergessen. Danke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo !
Lieben Dank erstmal :-) !
Die Tabletten kriegt sie ja erst seit heute früh - fressen will sie seit gestern abend schon nicht . Antibiotika bekam sie schon öfter mal - hat ihr Fressverhalten nie beeinträchtigt .
Sie scheint zunehmends an Kraft zu verlieren , deshalb halte ich Fressen schon für wichtig . Ich probiere es einfach aus - verschlimmern kann`s das wohl kaum ...
Trinken tut sie auf jeden Fall genug !
Melde mich später noch mal ...

Vielen lieben Dank und schönen Sonntag noch !
Bis später ,
B. Stolze
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

wenn sie zunehmend matter wird, sollten Sie unbedingt heute noch mit Ihr zum Notdienst, dann wäre u.a.ein Elektrolyttropf zum Ausschwemmen und zur Kreislaufstabilisierung sicher wichtig.

Alles Gute

und bitte das Akzeptieren nicht vergessen.

Danke im Voraus.

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer

gibt es noch Unklarheiten?

Ich antworte gern nochmal

Sonst bitte auf akzeptieren clicken, wie hier üblich als Honorar für erbrachte Leistungen.

Danke im Voraus.

Dr.ML.Wörner-Lange

http://www.problem-tier.de/

Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

haben Sie noch Fragen?

 

Sonst bitte ich fairerweise zu akzeptieren, wie hier üblich

als Honorar für erbrachte Leistungen.

Danke im Voraus

Dr.M.Wörner-Lange