So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

schöne guten abend habe letztes jahr über ebaykleinanzeigen mir einen hund zu gelegt h

Kundenfrage

schöne guten abend
habe letztes jahr über ebaykleinanzeigen mir einen hund zu gelegt
habe für diesen 50 euro bezahlt und jetzt will sie diesen wieder haben weil er bei uns tagsüber ein geschirr und hals band trägt
laut ihrer meinung sei das tierquellerei sei
sie beruft sich auf den schutzvertag den wir gemacht haben
was soll ich jetzt tun denn er ist mir und meiner 6 järigen tochtersehr ans herz gewacksen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

tagsüber ein Halsband zu tragen ist ganz bestimmt keine Tierquälerei. Ein Geschirr würde ich einem Hund ehrlich gesagt auch nur zum spazieren gehen anlegen - Tierquälerei sehe ich hier aber auch nicht.

Gehen Sie mit dem Hund am Besten mal zum Tierarzt, lassen Sie ihn grünlich untersuchen und sich bescheinigen, dass der Hund in einem guten und gepflegten Zustand ist. Ich denke nicht, dass die Vorbesitzerin dann nur wegen Geschirr und/oder Halsband etwas ausrichten kann.

Was genau steht denn im Schutzvertrag? Unter welchen Umständen müssten Sie den Hund zurückgeben?

Alles Gute für Ihren Hund
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ihr allein stört es nur wegen halsband und geschirr ist ihr egal das es nachts abkommt
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
dann würde ich mir keine größeren Gedanken machen, da hier keine Tierquälerei vorliegt und der Hund sicher auch keinen Schaden nimmt. Die Dame müsste sich dann im Grunde rechtliche Hilfe nehmen, ich glaube nicht, dass diese Argumente alleine ausreichen werden um Ihnen den Hund wieder weg zu nehmen.