So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16411
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Mein Jack Russel kommt aus dem Tierheim war schon 2x dort,

Kundenfrage

Mein Jack Russel kommt aus dem Tierheim war schon 2x dort, ist in dem Haus sehr lieb und schmusebedürftig aber draußen darf man sich nicht sehen lassen mit ihm. Ob Mensch oder Tier er benimmt sich wie eine Bestie und bei Hunden kriegt man es garnicht in den Griff.
Aus beruflichen Gründen und einer Trennung ist er jetzt über eine längere Zeit alleine und bellt sehr viel. Ich bekomme immer Ärger mit den Nachbarn.
Was kann ich Tun? Ich wollte ihn weg geben aber auf keinen Fall ins Tierheim. Es tut mir auch ganz doll weh.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Es ist möglich den Hund durch Erziehung zu einem besseren Verhalten zu bringen. Dies erfordert aber einige Zeit und Geduld. Am besten wäre auch die Hilfe in einer Hundeschule oder einem Trainer, denn Aussenstehende können in der Beziehung Mensch und Hund meist am besten sehen, wo man ansetzen kann.

 

Sie müssen auf jeden Fall Unterordnung mit dem Hund üben. Dazu gehören Übungen bei denen der Hund gegen seinen eigenen Willen auf Ihre Kommandos und Anweisungen hört. Einfache Übungen dazu sind zB ein Platz Training oder ein Bleib Training, wo der Hund in einigen Abstand abgelegt wird und dann erst kommen darf, wenn Sie ihn rufen.

 

Arbeiten Sie nur mit Belohnung, nicht mit Strafe. Wenn Sie schimpfen wertet der Hund dies als Zustimmung. Es dürfen nur kurze und klare Kommandos gegeben werden und dies nur 1-2 Mal, nicht mehr.

 

Das Bellen können Sie, wenn es schnell gehen muss, mit einem Anti-Bell Halsband verändern. Diese Halsbänder reagieren auf das Bellen und sprühen dann einen kurzen Wasserstrahl und der Hund erschrickt. Sie müssen alle Aktionen innerhalb von wenigen Sekunden versuchen zu "quittieren" , Hunde können nur dann dieses mit dem Verhalten in Verbindung bringen. Späteres strafen oder belohnen wirkt leider nicht.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wo bekomme ich dieses Halsband sehr schnell?
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Antwort.

 

Diese bekommen Sie zB hier:

 

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundeleine_hundehalsband/erziehungshilfen?gclid=CNfXyd7Kt68CFQdb3wodTzd-jQ

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin