So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Nennen Sie mir bitte Medikamente mit den man Hundemalaria am

Kundenfrage

Nennen Sie mir bitte Medikamente mit den man Hundemalaria am effektivsten behandeln kann.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

die sog. Hundemalaria, oder auch Leishmaniose muß immer dann behandelt werden, wenn der Hund nicht nur positv getestet wurde, sonder auch die Höhe des Titers deutlich verändert ist.
In Deutschland wird sehr häufig nur mit Allopurinol behandelt, was selten ausreicht.
Am effektivsten - und in Spanien, wo die Krankheit sehr häufig ist, so behandelt ist die Therapie mit Glucantime.
Dieses Medikament sollte über 3-4 Wochen gegeben werden.
In Deutschland ist dieses Medikament sehr teuer - in Spanien bekommen Sie es aus dem Humanbereich für ein Zehntel des Preises (10 Ampullen kosten ca. 4,50 €, sodaß die ganze Behandlung ca. 25 € kostet). Dort bekommen Sie zudem fast alles rezeptfrei - notfalls mit einem Rezept eines dort ansässigen Tierarztes, oder vielleicht auch mit einem deutschen Rezept.
Ich glaube, daß es auch in Frankreich, was ja näher ist, verfügbar sein müßte. Auch dort ist vieles rezeptfrei zu erhalten - ob es auch dafür zutrifft, weiß ich allerdings nicht.

Behandlungsschema Glucantime:(1,5g/5ml = Medikament aus dem Humanbereich)
1. und 2. Tag: 100 mg/KGW s.c. oder langsam i.v.
3. bis 10. Tag: 200-300 mg/kg KGW s.c. oder langsam i.v.
11. bis 20. Tag: Therapie freies Intervall von 10 Tagen.
21. bis 30. Tag: 200-300 mg/kg KGW s.c. oder langsam i.v.
Alternatives Schema hierzu: Glucantime 20 Mal im Abstand von 2 Tagen s.c. verabreichen.

Gibt es nur ein positives Ergebnis, jedoch keine Titererhöhung, reicht Allopurinol aus.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ist Babiose identisch mit leishmaniose
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ist babsiose identisch mit leihmaniose
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich bitte vielmals um Entschuldigung !!

Sie haben völlig recht - es ist nicht dasselbe ! ich habe mich aus irgendeinem Grund komplett vertan, tut mir leid.

Hier jetzt die richtige Antwort:

- Imidocarb (Imizol, Carbesia) 1 x 3-6 mg/kg KGW s.c. evtl. nach 14 Tagen wiederholen.
- Alternativ Phenamidin (Oxopirvedine) 1x15 mg/kg KGW s.c., Wiederholung nach 48 Stunden bei persistierender Symptomatik.

Da es große und kleine Babesien gibt, schlägt die Therapie leider nicht in jedem Fall an.
Antibiose und Cortison können nur unterstützend helfen, nicht jedoch ursächlich.
In schweren Fällen, die leider häufig sind, hilft nur noch eine Bluttransfusion.
Die Prognose ist in jedem Fall vorsichtig.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde