So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Wir haben am Samstag unseren Rasen mit NPK (Nitro Phosphat

Kundenfrage

Wir haben am Samstag unseren Rasen mit NPK (Nitro Phosphat und Kali) von der Fa Garden gedüngt. Unser Hund ist jeden Tag eine gewisse Zeit in unserem Garten und frißt fast alles.
Am Montag hatte er Durchfall und ist seit dem etwas zurückhaltend und ruhig.
Kann das mit der Düngung zu tun haben und was können wir dagegen tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

Wie geht es Ihren Hunden denn jetzt vom Allgemeinbefinden her? Wie sehen die Schleimhäute aus? Hat einer Fieber oder Untertemperatur (normal 38°-39°)? Ist der Bauch hart, aufgebläht und berührungsempfindlich? Ist er apathisch, sehr unruhig oder normal? Hat er noch Durchfall? Sollten Sie diesbezüglich deutliche Auffälligkeiten finden, gehen Sie bitte baldmöglichst zum Tierarzt. (Infusion, Schmerzmittel, Durchfallmittel...)


Heute würde ich - falls noch Durchfall vorliegt - kein Futter mehr geben und frühestens heute abend mit leicht verdaulichem Futter (z.B. mageres Geflügelfleisch, Hüttenkäse, Reis) in kleinen Portionen beginnen. Ins leicht erwärmte Trinkwasser sollten Sie möglichst etwas Elektrolytpulver (z.B. Rehydration support von waltham, gibt´s beim Tierarzt) geben. Achtung: darauf achten ob Ihr Hund das angereicherte Wasser mag.

Bieten Sie bitte eine Wärmflasche an (wirkt beruhigend auf Magen-Darm)

Sinnvoll wäre auf jeden Fall die Gabe medizinischer Kohle (1g/ kg als Aufschwemmung),

Adsorbens
- Aktivkohle, Carbo medicinalis, 1-5 g/kg, in Wasser aufschwemmen und als 10% Suspension (1 g/10 ml) p.o. eingeben. Empfehlenswert sind gebrauchsfertige aromatisierte Kohlesuspensionen. Kann im Abstand von 6-8 Stunden wiederholt verabreicht werden.
- Aktivkohle ist das Adsorbens der Wahl. Es gibt nur wenige Stoffe, die nicht von Aktivkohle adsorbiert werden, nämlich Alkohole, Cyanide, Nitrit, Laugen und Säuren. Ein weiterer Vorteil der Aktivkohle ist, dass durch die Adsorbtion von Giftstoffen, die mit der Galle ausgeschieden, aber normalerweise über den Darm rückresorbiert werden, der enterohepatische Kreislauf unterbrochen wird. Ferner gelangen gewisse Stoffe auch unabhängig von der biliären Ausscheidung in den Darm zurück und werden dort gebunden (sogenannte "Darm-Dialyse").
- Nicht empfehlenswert sind:
Universalantidot: z.B. Gemisch aus Aktivkohle, Magnesiumhydroxid und Tannin.
Kombination von Aktivkohle mit Paraffinöl oder Arzneimitteln.
Gebrannter Toast oder Holzkohle sind wirkungslos.
Aus: http://www.vetpharm.uzh.ch/clinitox/klt/toxfklt.htm

Unterstützend können Sie zur Entgiftung Nux vomica D6 und Okoubaka D2 geben je 3 x tägl. 1 Gabe geben (1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli mit etwas Wasser mit Spritze geben.

Bei Blaukorndünger reicht bei sehr kleiner Menge meist die Gabe von Kohle und Nux vomica. Außerdem unbedingt Pfoten sauber waschen. Größere Mengen können aber gefährlich werden: http://www.dogs-magazin.de/wissen/gefahrlich-fuer-den-hund-gift-im-garten-24471.html

Falls sich Ihr Hund selbst (bevor Sie ihn abwaschen konnten) die Pfoten sauber geleckt hat, könnte er auch eine größere Menge aufgenommen haben. Dann wäre Erbrechenlassen die sinnvollste Maßnahme.

Normalerweise fressen Hunde von Blaukorndünger keine größeren Mengen (außer eben beim Sichsäubern).
Falls Sie aber ganz sicher gehen wollen: Erbrechen lassen durch Injektion von Apomorphin, muß in den ersten 2 (-4) Stunden nach Aufnahme geschehen..

Medizinische Kohle auf jeden Fall geben (siehe oben).

Möglichen Vergiftungssymptome betreffen sehr oft den Magen-Darm (Erbrechen, Durchfall) und das Herz.

Kontrollieren Sie bitte stündlich die Schleimhäute (sollten rosa sein, wie bei uns) und messen Sie bitte rektal die Temperatur (normal 38°-39°).

Bei Auffälligkeiten oder Auftreten von weiteren Symptomen (neben Erbrechen auch Durchfall, Schwäche, Hecheln...) bitte sofort zum Tierarzt gehen.
Lassen Sie viel trinken (fördert Ausscheidung), evtl. verdünnte Fleischbrühe geben. Auch etwas Kamillen- oder Fencheltee wäre gut.

 

Heute würde ich kein Futter mehr geben und frühestens morgen früh mit leicht verdaulichem Futter (z.B. mageres Geflügelfleisch, Hüttenkäse, Reis) in kleinen Portionen beginnen. Wenn Kot dann wieder normal: allmähliche Umstellung auf Normalfutter. Ins leicht erwärmte Trinkwasser sollten Sie möglichst etwas Elektrolytpulver (z.B. Rehydration support von waltham, gibt´s beim Tierarzt) geben. Achtung: darauf achten ob Ihr Hund das angereicherte Wasser mag.

Außerdem wäre die Gabe von Diatab sinnvoll (schützt die Schleimhaut , bindet Bakterien und Viren (in gewißem Maß), enthält Elektrolyte) , alfavet, gibt´s beim Tierarzt oder über´s internet. Ein weiteres gutes Durchfallmittel ist Dystikum (albrecht). Falls der Durchfall andere Ursachen hätte:

Bei massiver bakterieller Erkrankung bräuchte Ihr Hund aber ein Antibiotikum, bei Giardien Panacur oder Metronidazol, bei Pankreasproblemen u.a. Pancreasenzyme. Um eine spezifische Therapie einleiten zu können, ist eine tierärztliche Untersuchung bei wiederholtem Durchfall unbedingt notwendig.
Stullmisan (ein pflanzliches Mittel) gibt es öfter freiverkäuflich (Apotheke) und ist manchmal auch gut wirksam..


Ich hoffe, dass ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind