So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

hallo liebes team mein hund ist 12 monate alt wir waren gerade

Kundenfrage

hallo liebes team mein hund ist 12 monate alt wir waren gerade gassie mit ihr und konnten nicht weit gehen sie knickt mit den hinterbeinen ein sie wöllbt auch ihre wirbelsaule sie hat proplemme mit treppen steigen von tierärzin wurde die wirbelsaule abgetastet und sie konte abe rnicht festellen das sie beim abtasten schmerzen hätte kann es sein das sie Spondylose hatt sie hatte aber auch vor kurzen starken durchfall der mittlerweile vorbei ist kann es sein das sie schmerzen hat oder ewentuell wachstum schmerzen sind?? sie zieht auch manches mal ihr rechtes hinterbein ein und humpelt? wenn sie schmerzen hat was kann man ihr für schmerzmittel aus abotheke besorgen oder was hilft bei Spondylose
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

Ihr Hund ist mit 12 Monaten noch sehr jung. Bei einem Hund dieser größe kann man Wachstumsschmerzen jedoch weitgehend ausschließen.
Eine Spondylose entsteht eigentlich auch nicht so früh, nur die erbliche oder genetische Disposition dafür wäre vorhanden.
Es wäre jedoch möglich, daß der Hund sich z.B. einen Nerv einegklemmt hat oder einen Bandscheibenvorfall entwickelt hat. Die Schmerzen im Hinterbein sprechen dafür.
Es ist momentan wichtig den Hund weitgehend zu schonen und nach Möglichkeit nicht springen oder Treppensteigen zu lassen.
Zusätzlich wäre Wärme im Rückenbreich sicherlich angenehm und sinnvoll.

Notfalls könnten Sie als Schmerzmittel folgendes einsetzen:
- Novalgin-Tropfen 20-50 mg/kg Körpergewicht (falls vorhanden, da rezeptpflichtig)

Tropfen -- 1ml = 500mg bzw.1 Tropfen = 25 mg
Tabletten -- 1 Tablette = 500mg
Zäpfchen -- 1 Zäpfchen = 300mg oder 1 Zäpfchen = 1000mg

Die Wirkdauer beträgt 8 Stunden! Deshalb sollte Novalgin regelmässig alle 8 Stunden gegeben werden!
- Paracetamol 20 mg/kg
- Aspirin 10 mg/kg

- Buscopan 0,5-0,8 mg/kg

 

Damit könnten Sie Ihrem Hund zumindest zunächst die Schmerzen nehmen.

Gegen eine mögliche Spondylose ist leider kein Kraut gewachsen - da kann jegliche Behandlung eigentlich nur auf Schmerzlinderung abzielen.

 

Es wäre jedoch bei Ihrem Hund wichtig, daß eine Röntgenaufnahme angefertigt wird, um einen eventuellen Bandscheibenvorfall erkennen zu können.

Wenn bis morgen etwas Entspannung eingetreten ist, könnten Sie Dienstag die Röntgenaufnahme machen lassen. Sieht morgen trotz Schmerzmittel alles so aus wie heute, würde ich raten zum tierärztlichen Notdienst zu gehen.

 

 

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke




Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde