So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

unser hund hat einen erhöhten leberwert, wir waren schon beim

Kundenfrage

unser hund hat einen erhöhten leberwert, wir waren schon beim Tierarzt, haben nun ein Diättrockenfutter. Jedoch unser Hund hat bisher kaum Trockenfutter allein gefressen, sondern nur mit Nassfutter gemischt, teilweise habe ich Rind/Lamm/Hühnerfleisch gekocht und mit Möhren und Nudeln vermischt. Und zwischendurch habe ich auch Leckerlis gegeben (vielleicht hier die Problematik d. Lebererkrankung?!!?)
Was/wie soll ich nun vorgehen, damit er die Futterumstellung annimmt?
Mein Hund ist ein Tibetterrier, 7 Jahre alt, Hündin.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

es gibt auch spezielle Leberdiäten in Nassfutterform. Wenn Sie anfänglich Nass- und Trockenfutter mischen erleichtert dies häufig die Akzeptanz des Futters.

Prinzipiell ist es auch möglich für einen Leberkranken Hund selber zu kochen. Der Großteil des Energiebedarfs sollte aus Kohlenhydraten (Kartoffeln, Reis, Nudeln) gedeckt werden. Eiweiß (Protein) sollte möglichst reduziert und in leicht verdaulicher Form gegeben werden (z.B. Hüttenkäse oder Magerquark). Fette sollten ebenfalls reduziert und nur als ungesättigte Fettsäuren (Öle, Diätmagerine) gegeben werden.

Beispiel 1 für selbstgekochte Leberdiät:

2,5 Tassen gekochter Reis ohne Salz
3 Scheiben Weißbrot
1 Teelöffel Calciumcarbonat
1 großes hartgekochtes Ei
250 g geschmort Rinderhackfleisch
Hiervon erhält der Hund etwa 500g pro Tag und 10 kg Körpergewicht


Beispiel 2:

1,5 Tassen fettarmer Hüttenkäse (1% Fett)
3 Tassen gekochter Reis ohne Salz
30 g gekochte Rinderleber
1 Teelöffel Calciumdiphosphat
1 Teelöffel Maisöl
250 mg Vitamin C
1 Kapsel Vitamin B Komplex + Eisen
von dieser Diät können Sie 750 g pro 10 kg Körpergewicht und Tag füttern

Sie können natürlich auch selbstgekochtes und Leberdiät mischen.

Um die Leber zu unterstützen kann man zusätzlich ein Mariendistelpräparat eingeben.

Alles Gute für Ihren Hund

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde