So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

was ist wenn ein hund weissen schaum erbricht

Kundenfrage

was ist wenn ein hund weissen schaum erbricht
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

leider war heute nacht kein Tierarzt online.

Als Ursache für Magen-Darm-Erkrankungen kommen verschiedene Ursachen in Frage :
- Futtermittelunverträglichkeit
- zu kaltes oder ungewohntes Futter
- Magen-Darm-Infekt durch Bakterien hervorgerufen
- Parasiten
- Einzeller im Darm (Giardien, Kokzidien)
- organische Ursache (z.B.Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse)
- Fremdkörper
- Vergiftung
- psychische Ursache, Streß, Aufregung
- Viruserkrankungen
- chronische Erkrankungen wie eosinophile oder lymphoplasmacelluläre Gastritis
- Helicobacter, Spirillen
- Darmzottenatrophie
- Tumore

Ihr Hund war als Schäferhund mit 12 Jahren schon recht alt. In diesem Alter gibt es häufig unerkannte Organerkrankungen, die sich plötzlich akut verschlechtern können.

In diesem Fall klingt es auf den ersten Blick nach einem heftigen Infekt. Es ist jedoch unwahrscheinlich, daß ein Hund daran so schnell verstirbt. Ein Fremdkörper wäre vorstellbar, der zu einem Darmverschluß geführt haben könnte.

Daher eventuell nur noch der dünne Kot und die Unruhe, die auf Schmerzen hingedeutet haben können. Danach könnte es zu einer Aufgasung gekommen sein, die zu einem starken Stauungsgeschehen geführt haben könnte, welches die Organe in kürzester Zeit nachhaltig geschädigt haben könnte.

Das scheint ohne eine weitere Vorgeschichte, die es offenbar nicht gibt, fast die einzige Erklärung zu sein. alle anderen Erkrankungen haben mehr oder weniger sichtbare Vorzeichen, die Ihnen sicherlich aufgefallen wären.

Grundsätzlich vorstellbar wäre nur noch ein Tumor - z.B. ein Milztumor, welcher sich unbemerkt entwickelt hat und in dieser nacht aufgebrochen sein könnte. Die Symptomatik wäre nicht typisch dafür, aber diese Art von Tumoren werden häufig gar nicht entdeckt, bis sie ganz akut zum Tod des Tieres führen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke