So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16406
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

mein 12 Jahre alter Yorkshiere-Terrier leidet seid ca.2 Jahre

Kundenfrage

mein 12 Jahre alter Yorkshiere-Terrier leidet seid ca.2 Jahre an Diabetes jetzt ist seid 2 Tagen beim Kot absetzen derAfter immer blutig und gerötet, auch bleibt das letzte des Kotes hängen so das ich es entfernen muß und danach blutet es.Vielleicht können sie mir einen Hinweis geben was das seien könnte
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

es könnte sich hierbei entweder um eine Fistel der Analdrüse handeln,welche aufgebrochen ist oder um ein Geschwür welches am Afterausgang sitzt.Ich würde ihnen daher dringend raten dies tierärztlich genauer untersuchen zu lassen.Eine Analdrüsenfistel kann man recht mit joshaltigen Spälungen und Antibiotikum sowie entzündungshemmenden Medikamenten behandeln.Bei einem Geschwür müßte man in Erwägung ziehen dies eventuell chiurgisch zu entfernen,was aber unr unter narkose möglich ist.Sie können im Moment selbst realtiv wenig machen außer die blutige Stelle 2-3x am Tag mit Betaisodonna oder Kamillosanlösung zu reingen und desinfizieren, ferner können sie ihm Arnika D6 Globuli 3xtgl 6-8 Stück geben.Dies reicht aber sicher als Therapie nicht aus,da der after wohl auch geschwollen ist und ich würde ihnen daher raten bald möglichst diesbezüglich am Besten Morgen zum Tierarzt zu gehen damit man je nach Befund versuchen kann dies gezielt zu behandeln.Geben sie ihrem Hund am Besten ins Futter etas Öl,z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl damit der Kot damit eher etwas weicher ist und so besser abgesetzt werden kann.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin