So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Dr.M.Wörner-Lange.

Dr.M.Wörner-Lange
Dr.M.Wörner-Lange, Tierärztin,Dr.
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 7108
Erfahrung:  eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
57206590
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Dr.M.Wörner-Lange ist jetzt online.

Wir haben am Samstag voriger Woche einen 14woche alten Havaneser

Kundenfrage

Wir haben am Samstag voriger Woche einen 14woche alten Havaneser bekommen. Unser Problem ist jetzt dass er mir (Mann) auf Schritt und tritt folgt und meine Frau total ignoriert. Er schläft auch bei mir im getrennten Schlafzimmer. Derzeit versuchen wir sein verhalten insoweit zu Sender, als ich ihn tagsüber ignoriere und meine Frau mit ihm Gassi geht und ihn auch nach mehreren versuchen (ohne zwang) anleint. Was können wir machen um sein verhalten zu aendern. Vielen dank.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

Der Ansatz, dass Ihre Frau Gassi geht ist schon prima.

Zusätzlich sollte zur Zeit nur Sie ihn füttern, viel mit ihm spielen und kleine Unterordnungsübungen machen und viel belohnen, um sich für den HUnd interessant zu machen.

Ignorieren bedeutet Ranghöhe, deshalb ist es wichtig, dass Ihre Frau auf sanfte Weise

eine positive Verknüpfung mit dem Hund herstellt-ihm aber gleichzeitig klar macht, dass Sie (auch) der Boss ist.

Zusätzlich wäre es wichtig, dass der Kleine in keinem der Schlafzimmer schläft, sonst bleibt es schwierig, da er sonst Sie allein als Rudelchef ansieht.

 

Hier einige wichtige Tipps für die Rangordnung:

"Nabel der Welt Training" (das sind Sie und Ihre Frau)

-es gibt nichts mehr für umsonst (Spiel, Zuwendung, Futter, Anleinen,
Rausgehen)

zuerst tut der Hund etwas für SIE: z.B. Sitz.

- SIE gehen immer zuerst, auch als erster durch Türen

- Spielzeug ist BEUTE und liegt nicht zur freien Verfügung rum.

Sie beginnen und beenden jedes Spiel (wenn es am schönsten ist) und packen das
Spielzeug weg.

- Keine Zerrspiele

-jede Interaktion, die vom Hund ausgeht wird ignoriert(Kopf auflegen, Pföteln)
-zum Beispiel durch abwenden-alles geht von Ihnen aus, sobald der Hund Ruhe
gibt.

(gilt erstmal nur für Sie) Für Ihre Frau gilt dies in der ersten Zeit nicht,da es wichtiger ist, dass er zu ihr Kontakt aufnimmt.

Futter nur noch aus einer Schale die Ihre Frau in der Hand hält und zwischendurch
wegstellt-evtl die Tagesfutterration aus der Hand füttern als Belohnung für gute Übungen.

-KEINE erhöhten Liegeplätze (Bett, Sofa)-zumindest aber darf er nur NACH Aufforderung dorthin.

-viel Grunderziehungsübungen im Haus und draußen.

Ein fester Hundeplatz ist wichtig, auf dem er bleibt , wenn Sie es wollen-am besten
über Leckerlis antrainieren.

In den nächsten Tagen wäre es gut, wenn Ihre Frau bei der Durchführung der Tipps überwiegend zuerst mit dem Hund daran arbeitet- um so schneller stabilisiert sich die Beziehung.

Viel Erfolg!

Haben Sie noch Fragen?

Dr.ML.Wörner-Lange

Tierärztin Verhaltenstherapie

www.problem-tier.de

Nachfragen beantworte ich gerne kostenfrei.Bitte das Akzeptieren nicht vergessen. Danke

Dr.M.Wörner-Lange und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wo soll er schlafen. Meine Frau füttert ihn und spielt auch mit ihm es handelt sich um einen rueden
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wo soll er schlafen
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

das ist gut, aber noch schneller ginge die Akzeptanz, wenn nur Ihre Frau einige Tage

mit ihm spielen würde (und füttern)-so schwer das für SIE ist.

Es wäre gut, den Kleinen zum Schlafen an eine Hundebox zu gewöhnen, fast alle Hunde lieben diese als Höhle und Rückzugsort. Ist er dran gewöhnt und schläft darin, können Sie diese überall hinstellen. (Flur, Küche etc)

Diese Box muss mindestens so groß sein, dass der Hund sich darin umdrehen und stehen kann-mit seinem Lieblingskissen.
Nach einer langsamen Eingewöhnung über Futter gehen fast alle Hunde sehr gerne in Ihre Kiste, da-besonders wenn man diese noch etwas abdeckt- sie dies als ihre persönliche Höhle empfinden. Wolfswelpen leben in Höhlen, daher ist das genetisch vorgegeben.
Geht er von selbst zum Schlafen rein, können sie schrittweise anfangen, die Tür zu schließen.
Je nach Hund dauert das meist einige Tage. Ich würde im Schlafzimmer mit dem Üben anfangen.
Vielleicht passt sogar das Körbchen in die Box, dann geht es noch schneller.

Viel Glück bei allen Übungen-mit Geduld und Konsequenz haben Sie sicherlich schnell Erfolg.
viele Grüße und bitte das Akzeptieren nicht vergessen.

danke XXXXX XXXXX

Dr.Ml.Wörner-Lange

www.problem-tier.de

 

PS Ihre Frage und meine Antwort haben sich wohl eben überschnitten.

Danke fürs Akzeptieren und alles Gute!

Über eine positive Bewertung würde ich mich auch sehr freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wir haben ein eineinhalbstöckiges Haus in der oberen Etage sind Bad und zwei Schlafzimmer sowie ein Fremdenzimmer oder sollen wir ihn in der ersten Etage schlafen lassen wird er Dan nicht unsicher wenn er uns nicht sieht
Experte:  Dr.M.Wörner-Lange hat geantwortet vor 5 Jahren.

Lieber Nutzer,

ich würde ihn erstmal in ihrer Nähe schlafen lassen, aber eben möglichst nicht dauerhaft im Schlafzimmer, sondern z.B. auf dem Flur.Wenn er Sie hört,fühlt er sich nicht einsam-das ist für einen Welpen wichtig.

Wenn Sie ihn an eine Box gewöhnt haben, können Sie diese auch langsam- Schritt für Schritt- in die erste Etage versetzen.Denn dann nimmt er ja sozusagen seine "Höhle" mit und wird sich so auch wohlfühlen ohne direkten Kontakt zu Ihnen.

Alles Gute!