So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16176
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag, meine franz. Bulldogge hat seit ca. 2 - 3 Wochen

Kundenfrage

Guten Tag,

meine franz. Bulldogge hat seit ca. 2 - 3 Wochen einen Fellauswuchs, sehr hart, direkt auf der Haut wie ein verfilzt-hartes Haar aus dem Fell herausragend. Er regiert sehr empfindlich, wenn ich dran komme. Einzelstellen an der Seite, eine Spur etwa 15cm. lang und vereinzelte Punktstellen, Nichts im Kopfbereich.

Fütterung: Trockenfutter mit gelegentlichem Frischfutter (Fleisch). Leckerlies selten.

Bürsten oder waschen lässt er sich nun noch mit größtem Widerstand, also extrem selten.
Kratzen auf dem Rücken durch Reiben auf dem Boden hin und wieder.
Lecken der Tazen zu oft.


Klönnen Siue mir sagen, was das ist?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Knolle,

danke für Ihre Anfrage.

Ohne Untersuchung ist es natürlich nicht ohne weiteres zu sagen, um was es sich genau handelt. Es kann ein Abszess sein der sich nach eine kleinen Wunde gebildet hat, es können aber auch Veränderungen sein, die durch Hautbakterien oder Pilze verursacht werden.

Es sollte als nächsten eine Hautprobe genommen werden und vom TA im Labor untersucht. Oft werden Bakierien oder Pilze festgestellt, die mit den passenden Medikamenten dann schnell behandelt werden können.

Als weitere Mögliche Ursache ist eine Allergie (meist gegen bestimmte Bestandteile im Futter) zu nennen. Wenn das Futter gewechselt wurde und es dann angefangen hat, wäre dies ein Indiz dafür. In diesem Fall kann ein Allergietest über das Blut oder eine Ausschlussdiät gemacht werden, um zu erfahren, welche Stoffe die Allergie auslösen. Es gibt spezielles allergiearmes Futter im Handel, welches dann verwendet werden kann. In diesem Fall wäre aber meist nicht eine Stelle sondern das ganze Fell betroffen.

Geben Sie immer etwas Öl mit ins Futter, dies ist wichtig für Fell und Haut und kann Schuppen und stumpfes Fell verhindern.

Zur homöopathischen Unterstützung hat sich hier Sulfur bewährt. Geben Sie D6 Globuli 2x tgl. 10 St.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden und auch nach dem Akzeptieren kostenlose Nachfragen stellen. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde