So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Unsere Hündin , Labrador Berner Sennen - mix 25 kg 4 Jahre

Kundenfrage

Unsere Hündin , Labrador Berner Sennen - mix 25 kg 4 Jahre alt frisst seit 3 wochen kein Trockenfutter mehr und mittlerweile eigentlich nur noch Fleischwurst. Sein Interesse an der Umwelt hat schwer nachgelassen. Die Tierärztin hat Halsschmerzen vermutet und das Blutergebnis bestätigt einen Entzündungsherd. Das verabreichte Antibiotikum verursacht durchfall und dauernden Harndrang. Jetzt leidet sie noch mehr. Obwohl sie noch viel Zeit draussen auf der suche nach Mäusen und Maulwürfen verbringt ist sie vollkommen verändert und Lustlos.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

da es bisher keine Diagnose gibt sollte diese zunächst versucht werden festzustellen.
Es liegt ein Entzündungsherd vor, der sich offensichtlich nicht ohne weiteres mit Antibiotika beeinflussen läßt.
Man sollte auf jeden Fall einen Borreliosetest machen, da gerade Berner-Sennenhunde recht empfänglich dafür sind. Darin könnte eine Ursache liegen.
Eine reine Halsentzündung sollte nach einem bestimmten Behandlungsintervall eine deutliche Besserung zeigen, sonst ist es zumindet nicht die alleinige Ursache.
Es sollte außerdem auch die Schilddrüse untersucht werden, da auch darin eine Ursache für die Lustlosigkeit liegen könnte.
Weiterhin wäre eine Herzuntersuchung angeraten.

Da Ihr Tierarzt nicht weiterkommt, müssen diagnostische Hilfsmittel wie weitere Untersuchungen eingesetzt werden. Eine diagnostische Therapie ist erfolgt ohne großen Erfolg.
Sie sollten den Zustand Ihres Hundes auf jeden Fall nicht als Lustlosigkeit hinnehmen, da ja bereits Laboruntersuchungen erste Veränderungen gezeigt haben. Nun muß festgestellt werden, wo der Entzündungsherd liegt.

Unter Umständen könnte eine langsame Umstellung auf Frischfleischfütterung (Barfen) auch den Apeptit zurückbringen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo und vielen Dank..
das komische ist.. unsere Hündin freut sich riesig zum Tierartzt zu fahren und springt lebensfroh durch die praxis und frisst der Tierärztin alles aus der Hand auch das weiche Dosenfutter ... wir bekommen 5 Dosen davon mit nach Hause ... doch zu Hause angekommen wird es nur kurz beschnüffelt und dann verweigert.. Von Fremden Leuten nimmt die Hündin wie eh und je sogar auf anhieb Trockenfutter an allerdings nur 1x dann ist das Interesse verschwunden und sie wendet sich ab ... sowas kennen wir von ihr nicht. Mit Borelliose und Schilddrüse und Herz finde ich gute ansätze und werde ich abchecken lassen ... zumal hier auf dem Lande viele Rinder und ihre Gülle wahrscheinlich spuren hinterlassen.
liebe Grüße Klaus
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
daß die Hündin von anderen gerne Leckerchen etc. nimmt ist nicht ungewöhnlich, da es ja was besonderes darstellt.
Wenn bei den Untersuchungen gar nichts herauskommt, was ich mir eigentlich nicth vorstellen kann, würde ich wirklich mal das Barfen in Erwägung ziehen.

Alles Gute !

Mit freundlichen grüßen,

Christiane Jahnke