So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

hallo ich ich würde gerne mal ihre meinung wissen was sie denken

Kundenfrage

hallo ich ich würde gerne mal ihre meinung wissen was sie denken würden was mein hund haben könnte. Sie ist 5 jahre alte gewesen und war immer gesund vor ca 2wochen fing sie an zu zittern und hat auch dsa fressen verwigert und hatte jeden tag zwischen 40-42fieber der tierarzt hat das blut untersuchen lassen und auch den urin ausser das die weißen bltkörper etwas erhöt waren fanden sie nix es wurde auch ein ultraschal gemacht um zu gucken ob es an der gebermutter liegt da sie nicht kastriet war aber das war auch ohne befund sie bekamm antibutikum was aber nicht geholfen hat es wurde schlimmer mit rotz aus der nase und entzündete augen und die atmung fiel ihr auch schwer sie hat auch nicht mehr getunken gestern wurde festgestellt das sie auch noch zu allem eine gelbsucht bekommen hat sie bekamm infusion aber als sie die bekommen hat erbrach sie kaffesatz artig bzw fast schwarz und der algemein zustand verschlechterte sich zusehend und der tierarzt war ratlos ich hatte mich entschieden sie von ihrem leid zu erlössen was mir schwer gefallen war hoffe habe das richtige gemacht
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

zunächst einmal: nach der Schilderung des Krankheitsverlaufes haben Sie es absolut richtig gemacht, daß Sie Ihren Hund haben erlösen lassen.
Der sehr rasche Verlauf spricht für eine Erkrankung, die man kaum aufhalten kann.
Diese hohen Fieberschübe sprechen aus meiner Erfahrung entweder für eine Ehrlichose oder eine Anaplasmose. Beides sind Erkrankungen, die durch Erreger in den Blutkörperchen hervorgerufen werden. Übertragen werden sie über Zeckenbisse. Da die Inkubationszeit teilweise sehr lang ist, kann ein Zeckenbiss im Herbst passiert sein und der Hund ist erst im Winter erkrankt. Bei akutem Verlauf - wie in diesem Fall - führen diese Erkrankungen zu einem sehr schnellen Abbau und die Prognose ist auch bei rechtzeitigem Erkennen fast immer fraglich.

Da keine der durchgeführten Therapie angeschlagen hat (die sicherlich richtig waren), halte ich Ihre Entscheidung den Hund zu erlösen, für die Richtige.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke


Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.


Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke