So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16405
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Meine fast 3 jährige Franz. Bulldogge Hündin Maja kastriert,

Kundenfrage

Meine fast 3 jährige Franz. Bulldogge Hündin Maja kastriert, ist aggressiv gegen andere Hunde, egal ob Rüde oder Hündin. Sie sucht Streit, und rempelt die anderen Hunde an und beißt richtig zu,lässt nicht mehr aus und es gibt richtige Bissverletzungen. Sie beißt immer ins Gesicht. Ich weiß keinen Rat mehr...
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Tierbesitzerin, sehr geehrter Tierbesitzer,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Ich denke, dies liegt nicht an der Ausdauer sondern direkt am Verhalten und an mangelnder Unterordnung. In diesen Fall wäre es sehr wichtig, dass Sie in eine professionelle Hundeschuke gehen. Die Trainer können "von außen" auf die Beziehung zwischen Ihnen und dem Hund einwirken, dies können Sie selbst leider nur sehr schwer.

 

Es muss gezielt gehorsam und Unterordnung geübt werden, dann wird auch die Agressivität zu anderen Hunden besser werden.

 

Beste Grüße und alles Gute,

Corina Morasch

Tierärztin

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Also meinen Sie, Frau Morasch, dass Maja nicht evtl. sogar krank sein könnte? Evtl einen Tumor im Kopf hat, denn die Aggressivität kam urplötzlch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

hunderprozent ausschließen kann man dies zwar nicht,ist aber eher unwahrscheinlich,da sie sonst auch andere symtome wie gleichgewichtsstörungen,schwankender gang,schiefhalten des Kopfes oder gar epileptische Anfälle zeigen würde.Ich denke ,daß es sich hierbei wie oben erwähnt um einRangordnungsproblem handelt ,welches sie mit einen guten Hundetrainer und geeigneten Training sehr wahrscheinlich in den griff bekommen können.Ansonsten käme noch eher ein hormonelles Problem in Frage,dies läßt sich aber durch eine Blutuntersuchung und Bestimmung des hormonspiegels abklären.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch