So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Mein Parson Jack Russel hat Sonntag angefangen auf einem Auge

Kundenfrage

Mein Parson Jack Russel hat Sonntag angefangen auf einem Auge zu blinzeln...ich konnte nicht feststellen ob er irgendwas im Auge hatte. Als es schlimmer wurde und das Auge nur noch zugekniffen wurde und rundum auch leicht angeschwollen war, bin ich am Dienstag zum Tierarzt, dieser meinte eine Hornhautentzündung. Das Auge war jetzt leicht milchig, hat Ihr eine Spritze verabreicht (weis leider nicht was) und eine Salbe fürs Auge. Vom Zustand muss ich sagen, geht es Ihr leider nicht besser, Sie liegt nur auf Ihrem Platz und zittert ab und an leicht....ich möchte heute abend nochmal zu einem Tierarzt gehen, sitz nur grad in der Arbeit und mach mir echt total viel Sorgen. Reicht den eine Spritze und eine Salbe aus? Wie lange dauert es bis es Ihr wirklich gut geht? Sollte man nicht einen Abstrich von der Augenflüssigkeit machen und evtl. schauen, ob eine Verletzung im Auge ist? Das wurde leider alles nicht gemacht.... Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

bei einer Augenentzündung, von der man die Ursache nicht kennt ist folgendes Vorgehen sinnvoll:
- Lokalanästhesie der Hornhaut mit einem entsprechenden Augentropfen
- Anfärben der Cornea (Hornhaut) mit einem gelblichen farbstoff, der sich in verletzte Hornhautepithelien setzt; läuft er über die Nase ab, und bleibt nichts hängen, besteht keine Hornhautverletzung
- bei einer starken Schwellung der Augenlider sollte man auch die Bindehäute und das sog. dritte Augenlid auf Verletzungen bzw. Fremdkörper kontrollieren

Ist nirgendwo etwas zu finden, so ist von einer bakteriellen Augeninfektion auszugehen, gegen die Augentropfen oder Augensalbe antibiotischer Natur eingesetzt werden sollte. Wegen der starXXXXX XXXXXdschwellung kann man eine Kombination mit Cortison wählen, damit diese möglichst schnell zurückgeht.
Bei starker Schmerzhaftigkeit kann man eine Injektion gegen Schmerzen geben.

Ist nach spätestens 2 Tagen keine deutliche Besserung eingetreten, muß erneut kontrolliert werden.
Die milchige Verfärbung spricht für eine Verletzung des Auges. Dabei muß nun beurteilt werden, ob diese über oder unter der Hornhaut liegt und ob sie bereits organisiert wird, d.h. ob Gefäße einsprossen, da dies einen Unterschied in der Behandlung machen würde.

Ein Abstrich bringt nach begonnener Behadnlung leider wenig, da bereits ein Antibiotikum angewendet wurde und das Ergebnis eines Abstriches verfälschen würde. Dies macht man im Allgemeinen auch nur, wenn eine sehr hartnäckige Entzündung besteht, die nicht auf Antibiotika reagiert.

Im Falle Ihres Hundes wäre es unter Umständen sinnvoll einen auf Augen spezialisierten Tierarzt aufzusuchen, der sich in Bezug auf eine tieferliegende Verletzung auch auskennt. Eine Besserung müßte bereits bei erfolgreicher Behandlung zu erwarten sein - zudem scheint der Hund starke Schmerzen zu haben
und das sollte abgeklärt und mit einem Schmerzmittel behandelt werdenn.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank XXXXX XXXXX !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Tierarzt-mobil und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Aufgrund Ihres Feedbacks und der Untersuchung meines TA, würde ich sagen, ich wechsle den TA und lasse meine Hündin von einem anderen TA nochmal richtig ansehen....von diesen von Ihnen beschriebenen Untersuchungen sind leider gar keine gemacht worden... :( Herzlichen Dank!
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
gute Idee - sollte indirekt auch so klingen.

Gute Besserung !!

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank!
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
immer wieder gerne...