So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12819
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, wir haben seit ca. 5 Wochen einen Welpen (4,5 Monate/Schäfermix)

Kundenfrage

Hallo,
wir haben seit ca. 5 Wochen einen Welpen (4,5 Monate/Schäfermix) aus Bosnien.
Der Hund kam mit Durchfall Anfang Dezember nach Deutschland und wurde an der Uni München untersucht: Parasitenfrei !
Dann kam er auf einen Bauernhof mit mehreren Hunden und nicht gerade reinlichen Verhältnissen.
Da er immer noch Durchfall hatte, hat unser TA eine Kotprobe genommen und Giardien festgestellt. Jetzt bekommt unser Hund statt Eucanuba ein spezielles Magen-Darmfutter und bereits die 2. Kur gegen die Giardien.
Da der Durchfall nich nachlässt, werden wir doch etwas nervös (es war mal eine kurze Zeit mit fast "Würstchen"). Wir haben 2 kleine Enkerl öfters zu Besuch und nicht, daß hier noch eine andere Erkrankung besteht.
Ws sollen wir machen - wann sollte sich der Stuhl festigen. Unser TA meinte noch das Ende der 2. Kur (Anfang nächster Woche) abwarten.
Okay und wenn nicht, was dann ?

Vielleicht haben Sie für uns Tipps. Es ist unser 3. Hund und wir hatten immer mal Erkrankungen mit ihnen, aber nicht über so einen langen Zeitraum Durchfall.
Was können wir unserem Max sonst noch gutes tun, er ist so ein lieber. Will den ganzen Tag futtern ws ihm in die Pfoten kommt, müssen höllisch aufpassen.

Für eine Info recht herzlichen Dank im voraus.
Viele Grüße aus Füssen
Evi Hitzl
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

Giardien sind manchmal sehr hartnäckig. Zur Neuansteckung bzw. zur Ansteckung anderer Tiere reichen winzige Mengen, daher bitte sehr gut auf Hygiene achten. Im Garten wird geraten die Erde abzutragen oder Löschkalk u verwenden, sonst muss man bis zu einem halben Jahr warten (je nach Temperatur und Feuchigkeit). Leider ist eine Neueinschleppung durch Wildtiere oder streunende Katzen jederzeit wider möglich.
Es sollte auf jeden Fall immer der Kot sofort aufgesammelt und in verschlossenen Plastiktüten entsorgen.
Gepflasterte oder geteerte Auslaufflächen etc. sollte man mit einem Dampfreiniger (über 60 °C) behandeln.

In welcher Dosierung haben Sie Fenbendazol (Panacur?) denn gegeben? Empfohlen wird die Gabe jeweils in der Dosierung 50 mg/kg 5 Tage lang, 5 Tage Pause, dann noch mal 5 Tage lang, 14 Tage Pause, weiterer 5-Tage-Zyklus. Leider kann mit Fenbendazol nicht immer die Zystenausscheidung unterbunden werden.

Wenn es nicht hilft (Giardien noch im Kotnachweisbar und/oder Durchfall besteht fort), sollten Sie bitte Metronidazol einsetzen: 2x täglich 20 mg 8 Tage lang (maximal bis zu 2x täglich 25mg/kg, empfohlen wird 15-30 mg 1-2 x täglich, 5-10 Tage lang; man muß hier immer zwischen der Wirksamkeit gegen Giardien und der Toxizität u.a. für die Leber abwägen), ist aber leider etwas schwerer als Panacur zu verabreichen und etwas schlechter verträglich (insbesondere für die Leber , http://www-vetpharm.uzh.ch/wir/00000044/3481__F.htm ) als Panacur.

Wichtig gründliche Reinigung ( gut beschrieben bei: http://www.intervet.de/ , es gibt auch gute Tierhalterbroschüren von intervet (Tierarzt fragen)).

Unterstützend könnten Sie im Akutfall Nux vomica D6 3x täglich, 3 Tage lang. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben ): fördert die Entgiftung, wirkt krampflösend.
Anschließend 14 Tage zur Unterstützung des Darmes Calcium carbonicum D12 2x täglich.

Zur Stärkung der physiologischen Darmflora ist es sinnvoll Bactisel (selectavet) zu geben, später können Sie dann einen halben Teelöffel Heilerde sowie einen Teelöffel Joghurt dem Futter zugeben.



Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Von was für einem Zeitfenster spechen wir, wann der Stuhlgang gefestigt sein sollte ?

 

Vorallem wenn die Giardien nicht mehr im Stuhl sind, was könnte sonst noch den Druchfall auslösen ?

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,

 

Durchfall / weicher Stuhl hat bei einem jungen Hund neben einer leichten Darmentzündung, die z.B. durch ungewohntes oder zu kaltes Futter auftreten kann, meistens eine der folgenden Ursachen:
-Aufregung (sehr heftiges Spiel, fremder Hund...)
-infektionsbedingte Entzündungen der Darmschleimhaut (meist viral oder bakteriell, bei Fortdauer bakteriologische und mykologische Kotuntersuchung machen lassen (gegen Colibakterien wird auch eine Autovakzine hergestellt und oft mit Erfolg eingesetzt)
- Fremdkörper (meist auch Brechreiz)
- Unverträgliches wurde/wird immer wieder angeknabbert (z.B. Pflanzen)
- Futtermittelunverträglichkeit (bei Jungtieren häufiger), haben Sie das Futter vom Züchter / Vorbesitzer weiter gefüttert?, Futterumstellung sollte ganz allmählich innerhalb von einer Woche erfolgen

- Entzündungen der Bauchspeicheldrüse (Schmerz, meist auch häufiges Brechen, in dem Alter eher selten), oder Bauchspeicheldrüseninsuffiziens (Diagnose durch TLI-Test)
-Organerkrankungen (Leber, Niere), evtl Blutuntersuchung machen lassen

- sogar Herzerkrankungen sind als Ursache für Durchfall möglich, bei Welpen aber sehr selten

Derzeit geht es Ihrem Welpen vom Allgemeinbefinden gut (?), das kann sich aber manchmal ziemlich schnell ändern. Sofort zum Tierarzt gehen sollten Sie auf jeden Fall , wenn,
-die Schleimhäute blasser sind als sonst (Augenschleimhaut weißlicher oder gelblich (Leber); Maulschleimhaut: Kapillarfüllungszeit länger als 2 Minuten, d.h. wenn man auf die rosafarbene Maulschleimhaut mit einem Finger drückt wird sie blaß und muß dann innerhalb von höchstens 2 Sekunden wieder roa sein) Ebenso muß eine mit den Fingen gezogene Hautfalte sofort verstreichen.
-Ihr Welpe immer wieder Durchfall hat (einmal Durchfall bei gutem Allgemeinbefinden ist noch nicht schlimm)
-Temperatur (rektal gemessen) außerhalb des Normalbereichs von 38° bis 39,5° (bei dem ausgewachsenen Hund wäre nur bis 39° normal) Achtung: Untertemperatur (v.a. unter 37,5° wäre noch besorgniserregender als etwas Fieber)
-das Allgemeinbefinden Ihres Welpen sehr gestört ist (sehr ruhelos oder zieht sich vollkommen zurück) .
-der Welpe in letzter Zeit öfter Durchfall hatte (dann unbedingt Kot untersuchen lassen)
-im Kot bei zukünftigem Kotabsaz Blut zu sehen ist
-der Bauchumfang stark zunimmt , der Bauch hart und angepannt ist
-Ihr Welpe immer wieder seinen Bauch leckt (Hinweis auf Schmerzen, z.B. durch Bauchspeicheldrüsenentzündung)

-Autoimmunerkrankung (IBD), in dem Alter sehr selten (hier hilft oft der Einsatz von Prednisolon)
Sobald eines dieser Zeichen eintritt, müssen Sie sofort zum Tierarzt!

Sollte Ihr Welpe wiederholten Durchfall haben, ist zur Abklärung der Ursachen ein weiterer Tierarztbesuch unbedingt sinnvoll, denn zur Ursachenklärung sind Kot-, Blutuntersuchung und ggf. auch Röntgenaufnahmen/Ultraschall nötig.

Heute würde ich bis heute abend kein Futter mehr geben (Beruhigung des Magen-Darm-Traktes), abends dann leicht verdauliches Futter (z.B. mageres Geflügelfleisch, Hüttenkäse, Reis) in kleinen Portionen geben; falls kein weiterer Durchfall mehr auftritt, allmählich auf das normale Futter umstellen und dann das normale Futter weiterfüttern. Ins leicht erwärmte Trinkwasser sollten Sie (bei mehrfachem Durchfall) möglichst etwas Elektrolytpulver (z.B. Rehydration support von waltham, oder Elotrans, Apotheke) geben. Achtung: darauf achten ob Ihr Welpe das angereicherte Wasser mag.

Unterstützend könnten Sie zusätzlich zu Nux vomica D6 3x täglich, 3 Tage lang. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit Spritze mit Wasser ins Maul geben ).

Außerdem wäre die Gabe Dia-Tab (alfavet, gibt´s beim Tierarzt) sinnvoll (schützt die Schleimhaut, bindet Giftstoffe und Bakterien/Viren (natürlich nur in begrenztem Ausmaß) und enthält Mineralien. Zur Unterstützung der physiologischen Darmflora wie schon gesagt Bactisel, Joghurt, Heilerde

Bieten Sie milden Fencheltee oder Kamillentee an

Bei Behandlung der Hauptursache sollte ein Durchfall nach 1-2 Wochen wieder weg sein, aber es ist manchmal schwierig die Hauptursache zu finden.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
< Zurück | Weiter >
  • Sie haben mir sehr geholfen. Wenn ich bedenke, wie mehrere Tierärzte hier getüftelt haben ... Sie haben mir einen guten Weg aufgezeigt. Odila Drexler München
  • Prompte und absolut hilfreiche Antwort, die uns sehr beruhigt hat, weil heute Sonntag und unser Tierarzt nicht erreichbar ist! JustAnswer Kunde Winnenden
  • Freundlich, verständnisvoll, sehr zügige Antworten, werde ich weiterempfehlen und jederzeit wieder nutzen. Ina A. WOB
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4923
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/corinamorasch/2010-8-14_142259_Corina_Morasch_CWU_klein.jpg Avatar von Corina Morasch

    Corina Morasch

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    4923
    Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/BE/bergsonne/2012-7-17_145344_PB261261.64x64.JPG Avatar von Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt - Homöopathie

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    4670
    Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SI/sierraplenty/2011-4-17_142058_iselfotos1.08013.64x64.jpg Avatar von Dr.M.Wörner-Lange

    Dr.M.Wörner-Lange

    Tierärztin,Dr.

    Zufriedene Kunden:

    1928
    eigene Tierarztpraxis ü. 20 Jahre u. Praxis für Verhaltenstherapie
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TI/Tierarztmobil/2011-8-4_105618_P1020396.64x64.JPG Avatar von Tierarzt-mobil

    Tierarzt-mobil

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    1681
    20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/KB/kbiron/2012-7-17_112843_kornelis2.64x64.jpg Avatar von kbiron

    kbiron

    Tierarzt

    Zufriedene Kunden:

    132
    In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/IE/ierarztonline/2015-11-27_8627_...64x64.jpg Avatar von Tierarzt-online

    Tierarzt-online

    Tierärztin

    Zufriedene Kunden:

    707
    Tierärztin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/GC/GClemens/2013-10-4_111012_GabimitBigfoot.64x64.jpg Avatar von G-Clemens

    G-Clemens

    Sonstiges

    Zufriedene Kunden:

    165
    Tiermedizinerin mit Erfahrung/deutscher Zulassung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde