So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16582
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo unsere Rottweilerdame Xena ist vier Jahre alt und hat

Kundenfrage

Hallo unsere Rottweilerdame Xena ist vier Jahre alt und hat immer mal wieder mit dem linken Vorderbein probleme beim aufstehen! Sie lahmt und tritt nicht richtig auf wenn sie aber eingelaufen ist ,ist alles normal.Meine Tierärztin hat mir für sie Traumeeltropfen gegeben es wird aber nicht besser! Ich muß dazu sagen mit Xena kann mann nicht einfach zum Tierarzt gehen wie mit anderen Hunden da sie Tierärzten sehr aggresif gegenüber tritt!!Auch meine Ärztin hat glaube ich Angst vor ihr! Was kann ich tun? Petra Kächele
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

in diesen Fall würde ich ihnen dringend zu einer Röntgenuntersuchung raten,damit man erst einmal die Ursache abklärt um dann gezielt behandeln zu können.Bei z.B. einer Entzündung wäre es ratam ein entzündungshemmendes medikament wie Rimadyl oder Metacam etc zu verabreichen ,da traumeel in solch einen Fall nicht ausreicht.Sollte eine Röntgenuntersuchung bei ihrer Tierärztin nicht möglich sein wäre es ratsam mit ihrer Hündin zu einen anderen Kollegen zu gehen und dies dort durchführen zu lassen.Wie gesagt ohne eine genaue Untersuchung ist leider auch keine Diagnose möglich und somit kann man dann auch nicht gezielt behandeln.Bis dahin würde ich ihnen raten den Hund so ruhig wie möglich zu halten,damit es sich nicht noch verschlimmert,d.h. nicht springen und toben lassen,nur an der leine kurze Spaziergänge machen etc.Sie können ihr vor dem Tierarztbesuch eventuell Bachblüten Reseque Tropfen 6-8 Tropfen direkt ins maul eingeben diese wirken etwas beruhigend.Ich denke auch ein erfahrener Kollege bekommt eine Untersuchung auch bei ihren Hund sicher hin.

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

 

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden und auch nach dem Akzeptieren kostenlose Nachfragen stellen. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank im Voraus.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin