So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Wie muss der Fleischanteil im Verhältnis zu den Kohlehydraten

Kundenfrage

Wie muss der Fleischanteil im Verhältnis zu den Kohlehydraten sein, damit ein Hund abnimmt?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,

so, wie Sie es angefangen haben ist es eigentlich richtig. Leichter ist es jedoch mit einer fertigen Trockenfutterdiät, da Sie dabei genau nach Gewicht dosieren können.
Auch bei einem Lightfutter müssen Sie beachten, daß Sie nicht für das aktuelle, sondern für das Normalgewicht füttern müssen.
Füllstoffe wie Reis oder Kartoffeln kann man gut untermischen.
Zudem sollten Sie die Ration auf 2-3 x täglich aufteilen, damit der Magen nie ganz leer ist, und der Hund anfängt unterwegs alles zu fressen.
Barfen ist auch möglich, aber auch dabei sollten Sie die Ration genau nach dem Winschgewicht abstimmen.
Setzen Sie keine zu kurzfristigen Ziele. Zudem ist es bei kastrierten Tieren schwieriger mit der Gewichtsabnahme, da der Stoffwechsel sich verändert hat: das Tier möchte mehr, braucht aber weniger.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.
Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.
Vielen Dank XXXXX XXXXX !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke
Tierarzt-mobil und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank, das war hilfreich und auch etwas beruhigend. Ich koche seit einem halben Jahr selber für meine Rauhhaardackelhündin (ca. 9. Jahre alt, kastr.), nach Ernährungsplan von biohund.ch. Seitdem hat sie 1 Kilo zugenommen statt 300 gr. abgenommen, was ich erhoffte mit der Umstellung.... Ich bin ratlos.... Danke für Ihre Antwort

Pro Tag 136 gr. Fleischgemüsemischung 1/3 zu 2/3 plus 50 gr. Hafernüsse, 1 Essl. Joghurt. Pro Woche 3 Hühnerhälse, 1 Kalbsknochen, 1 Schweinsohr, einen Pansentag, einen fleischlosen Tag. Alles falsch? Wir machen pro Tag min. 2 Stunden Spaziergänge.

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
eigentlich klingt es alles ganz gut. Ich denke, daß die Menge einfach zu groß ist.
Man müßte die Ration einmal für Ihren Hund direkt ausrechnen lassen. Spontan kommt mir die Fleischgemüsemischung mit 136 g zu viel vor.
Ich würde daher vorschlagen nur auf 100-110g zu gehen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Herzlichen Dank, das werde ich tun. Die Kohlehydrate soll ich gleich behalten oder auch reduzieren?

Es wurde genau auf meinen Hund berechnet, sie ist ein Mix und etwas höher als ein Dackel mit kräftigem Brustkorb

Attachments are only available to registered users.

Register Here
. Sie wäre mit 8,7 kg ideal. Da sie ausgesetzt wurde, frisst sie sowieso immer draussen rum

Attachments are only available to registered users.

Register Here
, obwohl ich furchtbar aufpasse. Ich bin aber sehr froh zu wissen, dass das Verhätniss der Nahrungsmischung stimmt, da ich heute im Internet bei einer Ernährungsberaterin gelesen habe, der Fleischanteil müsse der grösste sein in der Hundenahrung.

Nochmals vielen Dank und alles Gute!

Herzliche Grüsse

Irene Luchsinger

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen Frau Luchsinger,

war gestern schon offline, daher erst heute die Antwort.
Daß die Fleischration die Größte sein sollte ist nur bedingt richtig. Je älter ein Hund wird, umso kleiner sollte der Fleischanteil werden.
Da Ihre Hündin bereits 9 Jahre alt ist, würde sie bei einem Fertigfutter Senior bekommen - dazu liegt, das heißt, daß der Fleischanteil bereits deutlich reduziert wäre.
Zudem ist die Hündin kastriert, was alles deutlich schwieriger macht. Wenn der Fleischanteil der Größte wäre, wäre die Ration sehr klein, und die Hündin frißt alles, was sie draussen findet. Mit Reis,Kartoffeln etc. kann man alles etwas strecken, damit das Volumen größer ist und der Magen schneller über Dehnungsreiz die Nachricht erhält, daß er gefüllt ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke