So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Tag, wir haben einen 13 Jahre alten Pudel. Er hat am

Kundenfrage

Guten Tag,
wir haben einen 13 Jahre alten Pudel. Er hat am Hals eine recht große Warze, welche sich geöffnet hat. Es suppt und ich würde sagen es eitert (irgend eine Flüssigkeit) daraus.
Ca. 0,8 bis 1,0 cm groß so wie ein Baumpilz. Davor bildet sich immer eine Kruste. Wenn ich diese entferne, das Sie immer größer wird. Dann ist wieder dieses Innenleben mit diesem Glibber zu sehen, das kann man mit einem Taschentuch abtupfen.
Die Tierärztin sagt das sind Alterswarzen, besonders beim Pudel. Aber ich möchte gerne
etwas dagegen machen. Mein Frage wäre, was kann ich selbst tun.
Teebaumöl, Zitronen oder... ?????
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen, sodass ich es in Angriff nehmen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Gabi Schröder
Am Luftschacht 3
45307 Essen [email protected]
Tel.0201-598559
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,
leider kann man nur vom Ansehen nicht ganz sicher sagen, ob es wirklich nur eine Warze ist.
Es kann sich um eine grundsätzlich harmlose Warze handeln, aber leider auch um ein Plattenepithelkarzinom. Beide Zubildungen haben eine gefurchte Oberfläche und können bluten. Wenn man ganz sicher gehen wollte, müßte man eine kleine Gewebeprobe entnehmen (Feinnadelaspiration) und histologisch untersuchen lassen.

Falls eine bakterielle Infektion vorliegt, wäre evtl. auch ein Antibiotikum nötig.


Gegen eine Infektion könnte (außerdem) man für 5 Minuten 2-3x tgl. Kompressen mit Jodlösung (Braunol, Betaisodonna, Vetsept) auflegen, etwa 1 Woche lang. Danach Phlog-Aspt (enthält u.a. Calendula, Kamille Hamamelis, plantavet) . Außerdem 3x tgl. Thujatinktur auftröpfeln.

Außerdem könnten Sie unterstützend Thuja D6 3x tgl. 5 Kügelchen oder 1 zerpulverte Tablette geben.


Das Beste wäre aber natürlich die operative Entfernung der Veränderung (falls Ihr Hund vom Herz-Kreislauf und von den Organen her noch operationsfähig).


Viel Glück!


Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider noch nicht ganz, Sie sind nicht auf die Mittel Teebaumöl und Zitronen eingegangen.
Bitte dazu noch eine Info. Danke.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Guten Tag,
es wurde nicht darauf eingegangen, ob eine mögliche Behandlung mit Teebaumöl oder Zitronen anzuwenden wäre ??
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

da die Warze schon ziemlich fotgeschritten und offen ist, wäre ich mit der Anwendung von Teebaumöl vorsichtig. Es kann bei manchen Hunden (und Menschen, bei Katzen ist es deshalb sogar kontraindiziert) allergische Reaktionen und Entzündungen auslösen, dies insbesondere, wenn mehr oder weniger eine direkte Verbindung zu Blutgefäßen besteht (Warze schon offen, es nässt). Evtl. könnten Sie hierzu noch mal Ihren Tierarzt vor Ort fragen.

Zitrone würde ich bei einer offenen Warze nicht anwenden, da die Anwendung brennt.

Freundliche Grüße,

Udo Kind

PS: sorry für die etwas spätere Antwort , war über Mittag nicht selbst online.

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.