So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo ! Mein Hund ist 15 Jahre alt, hat eine Niereninsuffizienz

Kundenfrage

Hallo ! Mein Hund ist 15 Jahre alt, hat eine Niereninsuffizienz und der Tierarzt hat für ihm Diätfutter verschrieben. Ich habe teueres Geld bezahlt und mein Hund rührt es nicht an, keine Chance! Verzweifelt habe ich zum Test ein bischen Rindergehacktes gegeben und siehe ein wahres Wunder! Dies ist aber schlecht für die Nieren. Haben Sie Tipps für geeignetes Futter was ich auch selbst zubereiten könnte und seine Nieren entlasten würde ?
Danke XXXXX XXXXX
Edda Joly aus Singen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

wurde auch ein Ultraschall der Niere gemacht, wissen Sie die genauen Werte?
Zum Vergleich:
Normbereich Nierenwerte (d.h. 95% der gesunden Hunde liegen in diesem Bereich, teils mehrere Angaben, da laborabhängig):
- Kreatinin: normal bis 1,7mg/dl; 35-105 umol/l; -130 umol; -150umol
- Harnstoff : normal bis 49 mg/dl; 3,3-8,3 mmol/l; -10,7mmol/l
- Phosphat : normal bis 1,68mg/dl; 0,6-1,6 mmol/l; -1,9mmol
- Gesamteiweiß : normal bis 7,5 mg/dl; 54-75 g/l; 60-80 g/l
- Albumin : normal bis 2,5-4,0 mg/dl; 25-40 g/l
Es könnte evtl. hilfreich sein Ihren Hund an 2-3 Tagen hintereinander an eine Infusion zu legen (zwecks Durchspülung der Niere).

Ziel der diätetischen Behandlung der Niereninsuffizienz (chronische Nierenschwäche,CNI) ist es, die Niere zu entlasten, indem giftige Stoffwechselendprodukte (z. B. Harnstoff) reduziert werden sollen. Eine Heilung der Nierenkrankheit ist durch eine Diät nicht zu erreichen, allenfalls ein Verlangsamung der der Verschlechterung oder bestenfalls eine Stagnation der Krankheit. Zwei grundsätzliche Merkmale sollte eine Nierendiät aufweisen:
• 1. eine Eiweiß (Protein) restriktion
• 2. eine Phosphorrestriktion (WICHTIG!)
Je nach Grad der Nierenschwäche wird diese Diätierung in zwei Stufen erfolgen: leichte und starke Protein- und Phosphorreduktion.
Letzlich ist es am sichersten und einfachsten, ein kommerziell erhältliches Diätfutter (einen Überblick finden Sie hier: http://www.tierarzt24.de/category/5630-nieren.aspx ) zu füttern. Wenn Sie schon mehrere probiert haben (auch Erwärmen hilft manchmal, riecht und schmeckt dann besser), bleibt in der Tat nur das Selbstkochen

Nierendiät mit leichter Eiweiß- und Phosphorreduktion:
(ausreichend für 10 kg Körpergewicht) Nierendiät mit starker Eiweiß- und Phosphorreduktion
(ausreichend für 10 kg Körpergewicht)
1 Ei, hart gekocht und gehackt
70 - 100 g Hackfleisch mit Fett, etwas angebraten
1/2 Tasse Reis oder Eierteigwaren, ohne Salz kochen
1 1/2 Teelöffel Zucker oder Marmelade
2 Stück Brot
1 Teelöffel kohlensaurer Futterkalk
Zutaten mit ein wenig Milch vermischen, Vitamine zugeben und in 3 Portionen verabreichen 2 Ei, hart gekocht und gehackt
1/2 Tasse Reis oder Eierteigwaren mit mildem Salzwasser kochen
3 Teelöffel Salatöl
1/4 Teelöffel kohlensaurer Futterkalk
1-2 Messersp. Na- Birkarbonat (zufügen nach Abkühlen)
1 Messerspitze Kochsalz
Zutaten mit Vitaminen vermischen und in 3 Portionen verabreichen


Diätetisches Grundprinzip
Eine Nierendiät muss einen niederen Gehalt an Proteinen und Phosphor haben sowie zusätzlich mit Calcium und Vitamin D angereichert sein. Frisches Wasser sollte dauernd angeboten sein.

Beispiele von Nierendiäten für einen Hund (Zusammensetzung pro 1kg Futter)
Rezept A
200g Rinderleber
150g gekochte Eier
150g gekochter Reis
40g Rindertalg
10g Calciumcarbonat
Vitamin- & Spurenelemente durch entsprechende Präparate beifügen

Rezept B (Nelson & Couto 1998, in Small Animal Internal Medicine)
125 g Rinderhack
2 Tassen gekochter Reis ohne Salz
1 hart gekochtes Ei
3 Scheiben Weißbrot
5 g Calciumcarbonat
Vitamine & Spurenelemente durch entsprechende Präparate beifügen

Diese Diät ist etwas trocken und die Akzeptanz durch die Tiere kann durch Hinzufügen von etwas Wasser (keine Milch!) verbessert werden. Aufbewahrung erfolgt zugedeckt im Kühlschrank.
Diese Diät enthält ca. 1500 kcal/kg Futter.
Fütterungsempfehlung: ca. 500 g Futter pro Tag und 10 kg Körpergewicht

Geeignete Futtermittel sind
Kartoffeln (sehr wenig Protein und Phosphor)
fettes Schweinefleisch (mäßig Protein, wenig Phosphor)
Pansen (wenig Protein und Phosphor)

Verboten sind!
große Mengen Rindfleisch (hoher Proteingehalt)
Knochen (hoher Phosphorgehalt)
Haferflocken (hoher Protein und Phosphorgehalt)
Kommerziell erhältliche Standard-Futtermittel sind selten geeignet, da diese zu eiweiß- und phosphorreich sind.

Unterstützend können Sie neben Diät noch folgendes tun:
-Ipaktine: bindet die nierenschädigenden Phosphate (insbesondere bei Selbstkochen)
-homöopathische Mittel : Lespedeza D4 3x täglich und Berberis D6 2x täglich (5 Globuli oder 1 zerpulverteTablette mit etwas Futtersauce oder mit etwas Wasser in einer Sprize unabhängig vom Fressen geben)


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind
Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle Antwort ! Werde die Tipps ausprobieren und hoffe sie werden helfen. Melde mich nach den Ergebnissen.
Angaben zu den Werten:
Kreatinin 237
Harnstoff 17.2
Phosphor 3,9
Gesamteiweiß 51 g/l
Albumin 24 g/l

MfG E.J.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

da die Nierenwerte deutlich erhöht sind, wäre eine Nierendiät wichtig (wie Sie ja auch selbst schon sagten). Als Ergänzung würde ich auf jeden Fall Ipaktine und die homöopathischen Mittel geben. Versuchen Sie (zwecks besserer Ausschwemmung) Ihren Hund zum Trinken zu animieren (verdünnte Fleischbrühe).

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind