So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Für einen Deckrüden 9 Jahre alt Potenz luststeigerungsmittel.

Kundenfrage

Für einen Deckrüden 9 Jahre alt Potenz luststeigerungsmittel. In dem Zusammenhang
Kann man durch eine Behandlung die Spermien wieder beweglich machen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

zunächst würde ich Ihren Rüden allgemein untersuchen lassen, da z.B. Herzprobeme, Gelenk- oder Wirbelsäulenprobleme, insbesondere aber auch Organprobleme zu einer mangelnden Libido führen können. Hier insbesondere Hormonprobleme.z.B. Schilddrüsenunterfunktion, Cushing (zu viel Cortison im Körper), östrogernproduzierender Hodentumor. Leider spielt auch das Alter eine gewisse Rolle.

Auch eine Untersuchung der Hoden und des Penis wäre sinnvoll (Untersuchung auf Hodentumor, Festsstellung durch Präputialabstrich).

Falls sich durch die Untersuchungen keine Kontraindikation ergibt, könnte man die Libido evtl. durch die Gabe von Hormonen steigern (Luteinisierungshormon), dies wird aber sehr selten gemacht, da Erfolg zweifelhaft und möglche Nebenwirkungen.

In den meisten Fällen reicht es die genannten Gründe für mangelnde Libido bei Vorliegen zu behandeln.


Wichtig ist natürlich, daß die Hündin deckbereit ist und entsprechende Pheromone absondert. Wenn eine Hündin nicht läufig ist, gibt es allerdings auch keinen Reiz für den Hund. Es kann schließlich auch noch ein soziales Problem des Hundes vorliegen, ein Rüde wird sich, wenn er rangniedriger ist, evtl. zurückhalten..

Homöopathisch Agnus castus D3 ("Mönchspfeffer") 3x tgl 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette versuchen (ersetzt aber auf keinen Fall notwendige tierärztliche Untersuchung).

Viel Glück!

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind




Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
alle Untersuchungen gemacht ohne Befund, mein Hund hat bereits über 100 Deckakte.
Nach meiner Beobachtung wird allerdings die deckberitschaft von meinem Hund geringer.
Habe gehört, dass es seit einiger Zeit ein Medikament zur Luststeigerung gibt! Kein Homopäthiemittel
Experte:  VETDoc hat geantwortet vor 5 Jahren.
....klar. zur steigerung der libido kann durchaus nandrolon ( anabolikum) oder auch testosteron in entsprechender dosierung mit erfolg eingesetzt werden.
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

hier noch mal eine erweiterte Antwort, die Sie eigentlich zufrieden stellen müßte.


Zunächst würde ich - wie schon gesagt - Ihren Rüden allgemein untersuchen lassen,Nähere Informationen finden Sie hier: http://www.ivis.org/journals/vetfocus/16_2/GE/2.pdf?la=1
Falls sich durch die Untersuchungen keine Kontraindikation ergibt, könnte man die Libido evtl. durch die Gabe von Hormonen steigern (Luteinisierungshormon), dies wird aber sehr selten gemacht, da Erfolg zweifelhaft und mögliche Nebenwirkungen.
In den meisten Fällen reicht es die genannten Gründe für mangelnde Libido bei Vorliegen zu behandeln.

Versuchsweise könnte man GnRh geben:
„GnRH kann die Libido beim Rüden steigern (Thompson 1995).“ Aus : http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?wir/00000903/4406_04.htm?wir/00000903/4406_00.htm

Auch Deslorelin könnte evtl. die Libido steigern:
LH-Steigerung (?!)
Rüde => Libido (?) aus: http://www.agrh.de/PDFs/ReproNeu.pdf Konrad Blendinger

Schließlich könnte man noch Anabolika (z.B. Nandrolon) einsetzen. Diese sind aber für Tierärzte nur noch über internationale Apotheken erhältlich (bitte ggf. in einer Tierklinik fagen)


Kein Testosteron geben:
„Die Anwendung von Testosteron, um bei Rüden die Libido zu steigern oder deren Fruchtbarkeit zu fördern, ist kontraindiziert. Exogene Androgene vermindern die Spermatogenese, weil sie durch eine negative Rückkopplung (negative feedback) die LH-Sekretion (Luteinisierungshormon) aus der Hypophyse hemmen (Cain 1995; Cain 1992). Es gibt keinen Beweis dafür, dass die Impotenz des Rüden durch einen zu niedrigen Testosteronspiegel verursacht wird. Wahrscheinlicher ist, dass in diesem Fall psychische Faktoren oder Schmerzen bei der Kopulation eine Rolle spielen (Allen 1996a). aus: http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?wir/00000005/8220_06.htm?wir/00000005/8220_00.htm

Ich hoffe, daß ich Ihnen nun doch etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

PS:
Nähere Informationen können Sie bekommen bei:
Dr. Konrad Blendinger
Fachtierarzt für Zuchthygiene und Besamung
Fachtierarzt für Kleintiere
TIERARZTPRAXIS
Dr. K. & Dr. C. Blendinger
Robert-Bosch-Str. 12
65719 Hofheim-Wallau

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind