So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Mein mischlingsrüde Pudel/Tibteterrier leidet seit einem Jahr

Kundenfrage

Mein mischlingsrüde Pudel/Tibteterrier leidet seit einem Jahr an einem Herzfelher. Er hustet ständig trotz Tabletten und er hatte das erste Mal einen epi-Anfall. Seit dem vergangenen Wocheenende ist mit beim spazieren gehen aufgefallen, dass er zeitweise kurz lahmt und die Hinterbeine einknicken! Das ist nun zweimal passiert. Was tun ????
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

ein Herzfehler verschlechtert sich im Allgemeinen, trotz Herzmedikation.
Das häufige Husten spricht für ein mehr oder weniger ausgeprägtes Lungenödem, welches mit Furosemid behandelt werden sollte.
Auch das Einknicken der Hinterbeine könnte an der Kreislaufsituation liegen.
Sie geben zwar schon Tabletten zur Entwässerung, aber es scheint nicht ausreichend zu sein.
Die Lahmheit kann natürlich auch akute Ursachen haben:
- Zerrung
- Prellung
- Muskelfaserriss
Dann wäre ein Schmerzmittel angeraten.

Ein erneuter Herzultraschall wäre nach 6 Monaten sicherlich sinnvoll. Außerdem sollte die derzeitige Medikation angepasst werden.
Tritt trotz erhöhter Entwässerungstablettengabe keine deutliche Besserung des Hustens ein, könnte Cortison eingesetzt werden, um die Bronchialgefässe weiterzustellen. Zudem hätte es gleichzeitig den Vorteil, daß sich die Lahmheit bessern könnte.
Eine Röntgenaufnahme des Thorax (Brustraumes) sollte Aufschluß über die Stauungssituation der Lunge geben (Lungenödem).
Weiterhin sollte abgeklärt werden, ob es sich tatsächlich um epileptische Anfälle, oder um ein kreislaufbedingtes Phänomen handelt.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.
Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.
Vielen Dank im Voraus !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.
Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.
Vielen Dank im Voraus !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke