So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Guten Abend, mein Hund hat seit einiger Zeit dauerhaften Schlucken,

Kundenfrage

Guten Abend, mein Hund hat seit einiger Zeit dauerhaften Schlucken, sie hat Gras gefuttert und viel getrunken ( Kamilletee) , leider hat alles ihr nicht geholfen!
Wie könnte ich ihr noch helfen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

meinen Sie dauerhaften Schluckauf/Aufstoßen?

Ist der Bauch deutlich dicker hart oder berührungsempfindlich. Dann bitte zum Notdienst, da dann möglicherweise Magendrehung oder Darmverschluss.

Normalerweise ist einfacher Schluckauf bei Hunden kein Grund zu größerer Besorgnis. Hat Ihr Hund etwas Besonderes/Ungewohntes gefressen? Kann er ganz normal schlucken (auch Hartes)? Ist er normal fit? Hören sie Magengeräusche? Zeigt er Würgereiz?
Prüfen Sie bitte Folgendes:
- rektal die Temperatur (normal 38°-39°)
- die Schleimhautfarbe (Augenlid, im Maul; sollte rosa sein wie bei uns)
- die Beweglichkeit - insbesondere Beweglichkeit des Kopfes,
- Körperhaltung entspannt (kein aufgezogener Rücken, wäre Zeichen für Schmerz)
- den Bauch (sollte weich und nicht berührungsempfindlich sein, keine Krämpfe)
- die Atmung (normal: 10-30 Atemzüge pro Minute)
- den Puls (Innenseite des Oberschenkels; normal: 80-120 Schläge pro Minute)
- Kot und Urinabsatz normal (Kot mindestens 1x / Tag)
Wenn hier alles normal ist, können Sie vermutlich erst mal abwarten. Bei Auffälligkeiten bitte tierärztliche Untersuchung
Folgende Ursachen wären möglich:
- Ungewohntes gefressen, dadurch vermehrt Gasbildung im Magen.Darm (dann Nux vomica D6 3x tgl. 5 Globuli sowie evtl sab-simplex geben)
- evtl. Wurmbefall ausgehen. Falls länger als 3 Monate nicht mehr entwurmt, Entwurmungsmittel (z.B. Drontal plus) geben.
Bei Fortdauer des Schluckaufs noch länger als 3 Tage bitte sicherheitshalber tierärztlich Rachen und Magen kontrollieren lassen.
Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Tierarzt - Homöopathie und weitere Experten für Hunde sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
alle Ihe genannten Symptome sind nicht vorhanden, bzw normal. Da ich Ihre genannten Medikamente nicht zu Hause habe, gibt es da ggf. auch andere Hilfsmittel ?
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

hilfreich ist oft auch schon eine einfache Wärmflasche (evtl auch Heizdecke).

Ich würde jetzt bis morgen nichts mehr zu fressen geben (und auch nur noch kleine Menge erwärmtes Wasser zu trinken), da Ihrem Hund möglicherweise auch übel ist.

Morgen dann leicht verdauliche Kost (z.B. Huhn, Reis und Hüttenkäse)

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Hund eine ruhige Nacht..

Freundliche Grüße & danke für´s Akzeptieren,

Udo Kind