So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an HorseDoc.

HorseDoc
HorseDoc, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 163
Erfahrung:  Pferde, Orthopädie; Kleintier; Chiropraktik für Tiere
51582295
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
HorseDoc ist jetzt online.

Habe einen Deutschen Jagdterrier im Jagdgebrauch. Hund ziegt

Kundenfrage

Habe einen Deutschen Jagdterrier im Jagdgebrauch. Hund ziegt nach genuss von rohem Wildschweinfleisch, Lähmungserscheinungen auf der Hinterhand und ist sehr aufgebläht, was ist das und wie kann ich meinem Hund helfen .Habe von einer Infektion bei Schwarzwild gehört, die auf Hunde übertragen erden kann und meist tödlich verläuft. Bitte um Hilfe
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  HorseDoc hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo!

Bitte fahren sie mit ihrem Hund sofort zu einem tierärztlichen Notdienst in ihrer Nähe! Ich denke nicht, dass es sich um eine Infektion handelt, da so etwas langsamer verlaufen würde und andere Symptome mit sich bringen würde. Auch Parasiten aus dem rohen Fleisch sind auszuschließen, da dies ebenfalls länger dauern würde. Vielmehr habe ich die Vermutung, dass es sich um eine Magendrehung oder ein neurologisches Problem handeln könnte, das dringende tierärztliche Behandlung benötigt.

Bitte zögern sie nicht, es könnte sich um einen lebensbedrohlichen Zustand handeln.

Bei weiteren Details oder Nachfragen gerne weitere Informationen

Liebe Grüße

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ein,an eine Magendrehung glaube ich nicht. Im Revier wurde eine Krankheit beim Schwarzwild festgestellt. der Name ist mir entfallen. Ich glaube eher an eine Infektion, (fängt mit-A- an) die bei Katzen und Hunden meist tödlich nach 3 Tagen verlaufen soll.
Denken wir mal nicht das Schlimmste.
Experte:  HorseDoc hat geantwortet vor 5 Jahren.

Meinen sie die Aujeszky'sche Krankheit?

Wenn ja, dann würde diese ziemlich sicher zu dem Tod ihrs Hundes führen und eine mögliche Rettung wäre ebenso nur durch sofortige tierärztliche Hilfe möglich...