So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.

Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Meine Französiche Bulldogge kratz sich in der letzten zeit

Kundenfrage

Meine Französiche Bulldogge kratz sich in der letzten zeit immer ihre ohren und um ihre Auden alles auf
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

vermutlich handelt es sich um einen Befall mit Demodexmilben, die in den Haarbälgen sitzen und diese soweit schädigen, daß das Haar ausfällt.
Es tritt bei dieser Rasse häufiger auf. Die Milben werden bereits von der Mutter über den Saugakt an den Welpen weitergegeben.
Betroffen sind oft Jungtiere, aber auch ausgewachsene Hunde können daran erkranken.
Sobald das Immunsystem aus irgendwelchen Gründen schlechter ansprechbar ist, treten diese Milben auf.
Eine weitere Möglichkeit wäre ein Pilzbefall, der zum Haarausfall führt.
Es sollte sowohl ein Hautgeschabsel als auch eine Pilzkultur untersucht werden.
Ein Hautpilz wird entweder systemisch mit Tabletten behandelt (mindestens drei Wochen) und mit Mitteln zur Stärkung der Immunabwehr, oder lokal mit einer Waschung (z.B. Imaverol).
Demodexmilben sind manchmal durchaus schwieriger in den Griff zu bekommen.
Es gibt verschiedene Präparate in Spot-on-Form (z.B. Stronghold oder ProMeris Duo), aber diese reichen alleine oft nicht für die Behandlung aus. Zusätzlich wäre es ebenso sinnvoll das Immunsystem anzuregen. Zusätzlich kann man die betroffenen Stellen mit Ectodex waschen, und mit Injektionen von Ivomec (gibt es auch zur oralen Eingabe) kombinieren.
Die dritte und eigentlich letzte Möglichkeit wäre eine Allergie, die aber fast immer mit einem mehr oder weniger stark ausgeprägten Juckreiz einhergeht. Um dies festzustellen wäre unter Umständen ein Allergietest notwendig.

Zusätzlich sollten die Haut mit einem entsprechenden Antibiotikum zur Abheilung gebracht werden, da die bekratzten Stellen meist bakteriell besiedelt sind und so sekundär zu einer Hautentzündung führen.

Homöopathisch unterstützend kann man Sulfur D6 geben (3xtgl. 5-8 Globuli oder eine Tablette).
Außerdem wäre ein Mittel zur Regeneration der Haare gut (z.B. Derma-Steerol, oder Viacutan)

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !


Mit freundlichen Grüßen,


Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.

Wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich fairerweise zu akzeptieren, damit ich aus dem von Ihnen gezahlten Vorschuss für meine Arbeit bezahlt werde.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Prämisse, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung .

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke

Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gibt es denn noch Fragen ? Wenn nicht, bitte Akzeptieren, wie bei Justanswer üblich.