So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

bei unserem hund wurde eine kehlkopf und luftröhrenentzündung

Kundenfrage

bei unserem hund wurde eine kehlkopf und luftröhrenentzündung diagnostiziert, er bekommt antibiotika und nun tropft seit heute nachmittag ab und zu blut aus seiner nase was kann ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

wie alt ist denn Ihr Hund? Hat er vorher getobt? Hat er Schnupfen? Hören Sie Atemgeräusche? Beidseitig oder einseitig? Ist die Nase (auf einer Seite) geschwollen?

Nasenbluten hat insbesondere folgende Ursachen
1. meist einseitig
-Trauma: Aufprall, Niesen... führt zu Platzen von Gefäss (auch heftiges Niesen kann dazu führen, normalerweise dann aber in der Regel höchstens 1 Stunde lang Blutung)
-Fremdkörper
-Tumor
-Fistel von erkranktem Zahn (Kaut Ihr Hund auf einer Seite schlechter?
2.meist beidseitig
-Infektionen (Pilz, Bakterien, Parasiten), kann auch einseitig sein, Diagnose durch Abstrich
-Blutgerinnungsstörungen (Diagnose durch Blutuntersuchung), auch durch Rattengift möglich
-Bluthochdruck
-Gefäßentzündungen

Im Akutfall können Sie die Blutung durch Auflegen von Kältepads mindern.
Unterstützend könnten Sie Hamamelis D4 und Millefolium D3 je 3x täglich je 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette in die Lefzen Ihres Rüden geben (wirken beide blutungsstillend).
In der Apotheke erhältlich wären Gelasponstrips die man bei Nasenbluten auch in die Nase geben kann (dann aber baldmöglichst Abklärung der Ursache).

Falls sich das Bluten wiederholen sollte, lassen Sie bitte eine Blutuntersuchung (Gerinnung etc.) sowie eine Röntgenaufnahme (Tumorfeststellung) durchführen sowie Maul und Nase untersuchen (evtl. Endoskopie)

Das Schmerzmittel würde ich bis zur tierärztlichen Untersuchung weglassen, da es eine Blutungsneigung etwas erhöhen könnte.

Viel Glück!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
mein hund ist 6 jahre alt schäferhund-rottweiler mix.
rumgetobt hat er nicht
er frißt fast gar nicht und hat starke schmerzen, sein maul kann er nicht sehr weit öffnen, wenn er es dennoch versucht winselt und jault er
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

als entzündungshemmendes Schmerzmittel könnten Sie Metamizol (z,B. Novalgin, Novaminsulfon) 30 mg/kg geben. Morgen dann bitte röntgen lassen.

Füttern könnten Sie mit erwärmter pürierter Nahrung, ab morgen dann vorübergehend evtl. mit Hundeflüssignahrung (z.B. Reckonvales Tonicum H).

Viel Glück!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
danke XXXXX XXXXX Hilfe. Geröntgt wurden am Freitag der Hals und der Rücken, Lungen sind okay, Kehlkopf und Luftröhre sind stark vergrößert. an den Hinterläufen sind die Lymphknoten stark vergrößert, aber nur dort. Er frisst nur auf der rechten Seite und neigt den Kopf auch beim trinken auf diese Seite, mir ist auch aufgefallen das auf der linken Seite das untere Augenlid weiter herunterhängt und der Kopf stark eingefallen ist. ich habe für die erste Untersuchung: Blutabnahme, abtasten und Antibiotika 145,00€ bezahlt (dieser Arzt war allerdings der Meinung er will nicht röntgen da dies nur mit Narkose geht????!! und der Hund zu sehr geschwächt ist, am Freitag war dann die Vertretung in der gleichen Praxis , die Ärztin hat dann gleich den Hals abgetastet und auf das Röntgen gedrängt da sie den Verdacht der kehlkopfentzündung hatte und siehe da es ging auch ohne Narkose, mit Schmerzmittel waren es dann wieder 87,00 €, ich habe nur eine kleine Rente, können Sie mir vielleicht einen Tipp geben was ich tun kann, damit meinem Hund wirklich geholfen wird und endlich auch gefunden wird was ihm wirklich fehlt? Ohne das ich anschliessend nicht weiß wie ich den Monat überbrücken soll. Ich hoffe sie können mir einen Tipp geben und bedanke XXXXX XXXXX jeden Fall recht herzlich bei Ihnen, Sie haben mir sehr geholfen
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

Sie können es erst mal mit einem entzündungshemenden Schmerzmittel (entweder das schon genannte Metamizol oder auch ein sog. NSAID wir Rimadyl, evtl. ist allerdings in Therios 750mg auch schon ein ähnlicher Wirkstoff enthalten, ich kenne dieses Mittel nicht), ob man damit eine Entzündung doch noch zurückdrängen kann.

Wenn das nicht reicht, wäre zur weiteren Diagnostik vermutlich ein CT sinnvoll, dies kostet allerdings leider ziemlich viel.

Notfalls könnte man auch mal Cortison versuchen (allerdings nur mit gleichzeitiger Antibiotikumgabe). Leider kann ich aus der Ferne nur sehr begrenzte konkrete Aussagen machen.

Unterstützend könnten Sie auf jeden fall auch noch Arnika D6 und Silicea D6 je 3x tgl. geben.

Ich drücke Ihnen und Ihrem Hund die Daumen!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

PS: bin erst am Freitag wieder online / am PC

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind