So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Mein Hund 10 Jahre alt - hat seit einiger Zeit das Problem,

Kundenfrage

Mein Hund 10 Jahre alt - hat seit einiger Zeit das Problem, das er schlecht hört. Wenn ich leise mit Ihm spreche reagiert er garnicht, sobald er etwas mitbekommt, schaut er mich ganz erstaunt an, als wolle er fragen, was hast du gesagt. Was kann ich selbst dagegen tun ??
Gibt es einen Spray für die Ohren ? ( Reinige die Ohren regelmässig mit Watte und flüssigem Ohrreiniger vom Tierarzt.
Bin leider sehr stark Gehbehindert und kann nicht selbst zu Tierarzt mit ihm gehen !
Für eine Antwort jetzt schon meinen allerbesten Dank !!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

die günstigste Ursache wäre, daß sich im Ohr vermehrt Schmalz gebildet hat und einen Pfropf vor dem Trommelfell bildet (Kontrolle durch Reinschauen mit Otoskop). Auch Entzündungen im Ohr können zu Hörproblemen führen (zeigt Ihr Hund Juckreiz am Ohr und/oder Kopf-Schief-Haltung?). Evtl. könnte ein Tierarzt auch einen Hausbesuch machen, es gibt auch "mobile Tierärzte", die nur Hausbesuche machen (allerdings fast nur in großen Städten)

Möglich wäre auch eine Durchblutungsstörung insbesondere des Gehirns (Hund dann allgemein oft etwas desorientiert), hier hilft das die Gehirn-und allgemeine Durchblutung verbessernde Karsivan (intervet)

Weitere mögliche Ursachen:
- Schäden von Mittel- und Innenohr
- Veränderungen des Gehirns
- Zubildungen im Ohr (z.B. Polypen)

Ist Ihr Hund sonst ganz normal (Appetit, Durst, Munterkeit,...)?

Leider gibt es wie beim Menschen auch den altersbedingten Gehörverlust. Auch hierfür könnte man Karsivan versuhen.

Unterstützend könnten Sie auf jeden Fall Arnika D6 und Causticum D6 je 2x tgl. 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette geben (gibt´s rezeptfrei in fast jeder Apotheke, evtl. vorher bestellen).

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

haben Sie noch eine Frage? Ich antworte gerne noch einmal.
Falls Sie keine Ergänzungsfrage mehr haben, würde ich Sie bitten, fairer Weise und den allgemeinen Abläufen bei just-answer entsprechend auf "Akzeptieren" zu klicken. Vielen Dank im Voraus!

Freundliche Grüße,

Udo Kind